Gmail mit dem E-Mail-Client eines Drittanbieters einrichten

Möglicherweise möchten Ihre Nutzer andere E-Mail-Clients verwenden, um E-Mails zu senden und zu empfangen, zum Beispiel Microsoft Outlook oder Apple Mail. Dieser Artikel enthält eine Schritt-für Schritt-Anleitung, mit der Administratoren und andere Nutzer Gmail für die Verwendung mit einem anderen E-Mail-Client einrichten können.

Empfohlene E-Mail-Clients

Wir empfehlen, Gmail nur mit E-Mail-Clients von Drittanbietern zu verwenden, die OAuth unterstützen. Mit OAuth können Ihre Google-Kontodaten für Apps und Websites freigegeben werden, ohne dass Ihr Nutzernamen oder Ihr Passwort übermittelt werden muss. Mit E-Mail-Clients, die OAuth verwenden, ist Ihr Gmail-Konto besser geschützt.

Die aktuellen Versionen von Outlook, Apple Mail und Samsung Mail unterstützen OAuth. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr E-Mail-Client OAuth unterstützt, wenden Sie sich an den technischen Support oder sehen Sie in der Hilfedokumentation des Clients nach. Weitere Informationen zu OAuth finden Sie im Hilfeartikel Zugriff externer und interner Apps auf Google Workspace-Daten verwalten.

Wir empfehlen die Nutzung der aktuellen Versionen folgender Clients:

Wichtig: Ihre Supportstufe umfasst möglicherweise keinen Support für Produkte von Drittanbietern. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an den Support für die E-Mail-App des Drittanbieters. 

Vorbereitung: IMAP in der Admin-Konsole aktivieren

Damit Ihre Nutzer Gmail mit E-Mail-Clients von Drittanbietern synchronisieren können, aktivieren Sie IMAP in der Admin-Konsole. Folgen Sie dazu den Schritten im Hilfeartikel IMAP und POP für Nutzer aktivieren und deaktivieren.

Gmail mit Microsoft Outlook einrichten

Diese Versionen von Outlook unterstützen OAuth:

  • Outlook für Office 365
  • Outlook 2019
  • Outlook 2016

Sehen Sie nach, welche Outlook-Version Sie haben.

Hinweise:

  • Die Outlook 2016-Volumenlizenzversion mit Windows-Installationsprogramm (MSI) unterstützt OAuth nicht.
  • Wenn Sie Ihr Gmail-Konto mit Outlook verbinden, erhalten Sie möglicherweise eine Warnmeldung im Posteingang, dass eine neue Anmeldung erkannt wurde. Dies ist so vorgesehen.

Gmail mit Outlook auf einem PC einrichten

Wenn Sie Outlook auf einem PC verwenden, folgen Sie auf der Microsoft Office-Support-Website im Artikel Hinzufügen eines Gmail-Kontos zu Outlook der Anleitung unter „Outlook für Windows“.

Gmail mit Outlook auf einem Mac einrichten

Wenn Sie Outlook auf einem Mac verwenden, folgen Sie auf der Microsoft Office-Supportwebsite im Artikel Hinzufügen eines Gmail-Kontos zu Outlook der Anleitung unter „Outlook für Mac“.

Gmail mit Apple Mail einrichten

Gmail mit der mobilen Mail-App einrichten

Wenn Sie Mail auf einem Mobilgerät verwenden, folgen Sie auf der Apple-Supportwebsite der Anleitung im Artikel E-Mail-Account auf einem iPhone, iPad oder iPod touch hinzufügen

Wichtig: Wenn Sie aufgefordert werden, Ihren E-Mail-Anbieter auszuwählen, geben Sie Google an.

Gmail mit Mail auf einem Mac einrichten

So richten Sie Gmail auf einem Mac mit Apple Mail 9.3 oder höher ein:

Wichtig: Wenn Sie Apple Mail in einer älteren Version als 9.3 verwenden, folgen Sie der Anleitung unter Gmail mit anderen E-Mail-Clients einrichten.

  1. Öffnen Sie Apple Mail auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie auf Mail und dann Account hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Option Google aus und klicken Sie dann auf Weiter:

  4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Safari öffnen, damit Google die Authentifizierung abschließen kann:

  5. Geben Sie Ihre Google Workspace-Gmail-Adresse in das Google-Fenster Anmelden ein und klicken Sie auf Weiter:

  6. Geben Sie Ihr Passwort im Fenster Willkommen von Google ein und klicken Sie auf Weiter. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Zulassen aus, um Ihrem Konto Berechtigungen zu erteilen.
  7. Klicken Sie unter Apps auswählen, die mit diesem Account verwendet werden sollen das Kästchen Mail an und klicken Sie dann auf Fertig:

Gmail mit einer älteren Versionen von Outlook und eines anderen Clients einrichten

Wichtig: Wir empfehlen, Gmail nur mit E-Mail-Clients zu verwenden, die OAuth unterstützen. Ihr Google-Konto ist weniger sicher, wenn es mit E-Mail-Clients verknüpft ist, die OAuth nicht unterstützen.

Wenn Sie ältere Versionen von Outlook oder anderen E-Mail-Clients verwenden müssen, die OAuth nicht unterstützen, gehen Sie wie in diesem Abschnitt beschrieben vor.

Beispiele für E-Mail-Clients, die OAuth nicht unterstützen:

  • Outlook-Versionen vor Outlook 2016
  • Apple iOS Mail-Versionen vor Mail 8.3
  • Apple Mail-Versionen vor Mail 9.3

Schritt 1: Weniger sichere Apps aktivieren

Wenn Sie ältere Versionen von Outlook und anderen E-Mail-Clients verwenden möchten, die OAuth nicht unterstützen, aktivieren Sie weniger sichere Apps:

Wichtig: Google deaktiviert nach und nach den Zugriff weniger sicherer Apps auf Google Workspace-Konten (in englischer Sprache). Nach der Umstellung können neue Nutzer Gmail nur mit E-Mail-Clients verwenden, die OAuth unterstützen.

 Schritt 2: App-Passwörter erstellen und verwenden

Dieser Schritt ist nur für Nutzer gedacht, die die Bestätigung in zwei Schritten benötigen, um sich in einem E-Mail-Client anzumelden, der keine Bestätigungscodes akzeptiert. Diese Nutzer benötigen für den Zugriff auf den E-Mail-Client anwendungsspezifische Passwörter.
Die Nutzer müssen App-Passwörter erstellen und verwenden. Informieren Sie sie entsprechend.

Schritt 3: IMAP in Gmail aktivieren

Bitten Sie Ihre Nutzer, IMAP in ihrem Gmail-Konto zu aktivieren. Dafür sind folgende Schritte erforderlich:

  1. Klicken Sie in Gmail rechts oben auf „Einstellungen“ "" und dann Einstellungen.
  2. Klicken Sie oben auf den Tab Weiterleitung und POP/IMAP.
  3. Klicken Sie im Abschnitt IMAP-Zugriff auf IMAP aktivieren.
  4. Klicken Sie unten auf Änderungen speichern.

Schritt 4: Gmail mit einer älteren Outlook-Version einrichten

Wichtig:

  • Die in diesen Schritten angezeigten E-Mail-Adressen und Domains sind Beispiele. Ersetzen Sie sie durch Ihre eigene E-Mail-Adresse und Domains. 
  • Diese Schritte und Screenshots beziehen sich auf ältere Versionen von Outlook, aber Sie können die hier angezeigten Werte auch für andere E-Mail-Clients verwenden.
  • Weitere Informationen darüber, wie Sie Gmail-Nachrichten über andere E-Mail-Clients empfangen
  1. Klicken Sie auf Konto hinzufügen:

  2. Wählen Sie die Option Ich möchte mein Konto manuell einrichten aus und klicken Sie dann auf Weiter:

  3. Wählen Sie die Option POP oder IMAP aus und klicken Sie auf Weiter:

  4. Geben Sie im Fenster Konto hinzufügen die folgenden Werte ein:
    • Ihr Name: Der Name, den Sie für Ihr Google Workspace-Gmail-Konto verwenden
    • E-Mail-Adresse: Ihre Google Workspace-Gmail-Adresse
    • Kontotyp: IMAP
    • Posteingangsserver: imap.gmail.com
    • Postausgangsserver (SMTP): smtp.gmail.com
    • Nutzername: Ihre Google Workspace-Gmail-Adresse
    • Passwort: Ihr Google Workspace-Gmail-Passwort

    Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

  5. Geben Sie unter Internet-E-Mail-Einstellungen auf dem Tab Allgemein folgende Werte ein:
    • E-Mail-Konto: Ihre Google Workspace-Gmail-Adresse
    • (Optional) Organisation: Der Name Ihres Unternehmens oder Ihrer Bildungseinrichtung
    • (Optional) Antwort-E-Mail-Adresse: falls Sie eine andere E-Mail-Adresse verwenden möchten

    Klicken Sie dann auf den Tab Postausgangsserver.

  6. Auf dem Tab Postausgangsserver:
    • Klicken Sie auf das Kästchen Mein Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung.
    • Wählen Sie die Option Gleiche Einstellungen wie mein Eingangsserver verwenden aus.

    Klicken Sie dann auf den Tab Erweitert.

  7. Geben Sie auf dem Tab Erweitert die folgenden Werte ein:
    • Posteingangsserver (IMAP): 993
      • Verwenden Sie den folgenden Typ für verschlüsselte Verbindungen: SSL
    • Postausgangsserver (SMTP): 587
      • Verwenden Sie den folgenden Typ für verschlüsselte Verbindungen: TLS

    Hinweis: Wenn Sie für den „Postausgangsserver (SMTP)“ den Typ für verschlüsselte Verbindungen in SSL ändern, geben Sie 465 in das Feld Postausgangsserver (SMTP) ein (statt 587).

    Klicken Sie dann auf OK.

Outlook testet Ihre Einstellungen und zeigt dann in einer Meldung an, ob Ihr Konto richtig eingerichtet ist:

Weitere Informationen

Google, die Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben