E-Mail-Weiterleitung

Weiterleitung auf Domainebene

Wenn Sie die alte kostenlose Version der G Suite haben, führen Sie ein Upgrade auf Google Workspace durch, um diese Funktion zu nutzen. 

 

Die Einstellung „E-Mail-Weiterleitung“ ist veraltet und wird demnächst nicht mehr verfügbar sein. Sie wird durch die Einstellung Routing ersetzt. In der Übergangsphase ist die Einstellung „E-Mail-Weiterleitung“ weiterhin in der Admin-Konsole sichtbar, allerdings mit dem roten Tag „Veraltet“. Für die Weiterleitung von E-Mails auf Domainebene und an Catchall-Adressen funktionieren die Einstellungen weiterhin. Sie können sie aber nicht bearbeiten oder neue Einstellungen einrichten.

Sie haben die Möglichkeit, Weiterleitungen auf Domainebene mit der Einstellung „E-Mail-Weiterleitung“ auf „Routing“ umzustellen. Wenn Sie die Weiterleitung an eine Catchall-Adresse eingerichtet haben, können Sie die Konfiguration dafür anpassen, nachdem Sie alle zusätzlichen Domainkonfigurationen umgestellt haben.  

Weiterleitung auf Domainebene umstellen

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Klicken Sie auf der Startseite der Admin-Konsole auf Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmailund dannRouting.

    Hinweis: Diese Einstellung finden Sie eventuell auch unter Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmailund dannErweiterte Einstellungen.

  3. Wählen Sie links die oberste Organisationsebene aus. Üblicherweise handelt es sich dabei um Ihre Domain.

  4. Scrollen Sie zur Einstellung E-Mail-Weiterleitung im Abschnitt „Routing“.

  5. Klicken Sie unter Unzustellbarkeitsbenachrichtigung senden auf Umwandeln. Die Konfiguration Ihrer Weiterleitungen auf Domainebene wird zur neuen Einstellung „Routing“ kopiert und auf dem Bildschirm angezeigt.

  6. Überprüfen Sie die Konfiguration und passen Sie sie bei Bedarf an. Weitere Informationen zur Einstellung „Routing“ finden Sie im Artikel E-Mail-Routing für Ihre Domain oder Organisation einrichten

  7. Klicken Sie auf Einstellung hinzufügen.

  8. Wiederholen Sie die Schritte 5 bis 7, um alle weiteren E-Mail-Routen umzustellen. Klicken Sie bei jeder E-Mail-Route unter Unzustellbarkeitsbenachrichtigung senden auf Umwandeln.

  9. Wenn Sie für die primäre Route die Weiterleitung an eine Catchall-Adresse konfiguriert haben, werden Sie aufgefordert, noch einmal auf Umwandeln zu klicken. Wenn Sie keine Catchall-Adresse konfiguriert haben, werden alle Steuerelemente für die Weiterleitung an eine Catchall-Adresse ausgeblendet, sobald Sie die letzte Route umgestellt haben.

  10. Klicken Sie unten auf der Seite mit den erweiterten Einstellungen für Gmail auf Speichern.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben