Suchanfragen im Prüftool anpassen

Diese Funktion ist für G Suite Enterprise, G Suite Enterprise for Education, Drive Enterprise und die Cloud Identity Premiumversion verfügbar.

Im Tool für die Sicherheitsprüfung können Sie Suchanfragen mithilfe von verschiedenen Bedingungen anpassen. Welche Bedingungen verfügbar sind, hängt von der jeweiligen Datenquelle ab, z. B. Geräteprotokollereignisse oder Drive-Protokollereignisse.

So führen Sie eine Suchanfrage mit dem Prüftool aus:

  1. Melden Sie sich unter admin.google.com in der Google Admin-Konsole an.
    Achten Sie darauf, nicht Ihr privates Gmail-Konto, sondern das Administratorkonto zu verwenden.
  2. Klicken Sie auf Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Prüftool.
  4. Wählen Sie eine Datenquelle für die Suche aus: Geräteprotokollereignisse, Geräte, Drive-Protokollereignisse, Gmail-Protokollereignisse, Gmail-Nachrichten, Nutzer-Protokollereignisse oder Nutzer.

    Hinweis: Welche Datenquellen verfügbar sind, hängt davon ab, welche G Suite-Version Sie nutzen.

  5. Klicken Sie auf BEDINGUNG HINZUFÜGEN.
    Sie können eine oder mehrere in die Suche aufnehmen. Weitere Informationen zu den verfügbaren Bedingungen finden Sie in den folgenden Abschnitten. 
  6. Klicken Sie auf SUCHEN.

Auf Grundlage der Suchergebnisse Aktionen ausführen

Nach einer Suche im Prüftool haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Beispiel: Wenn Sie in den Gmail-Protokollereignissen suchen, können Sie anschließend mit dem Prüftool bestimmte Nachrichten löschen, als Spam oder Phishing markieren, unter Quarantäne stellen oder an die Posteingänge von Nutzern senden. Weitere Informationen dazu finden Sie im Hilfeartikel Auf Grundlage der Suchergebnisse Aktionen ausführen.

Hinweis: Je weiter Sie die Suche eingrenzen, desto schneller erhalten Sie Ergebnisse im Prüftool. Wenn Sie z. B. nur nach Ereignissen aus der letzten Woche suchen, wird die Anfrage schneller zurückgegeben als eine ohne zeitliche Begrenzung.

Beim Anpassen einer Suche eine Option "Gruppieren nach" hinzufügen

Wenn Sie eine Suche im Prüftool anpassen, können Sie Elemente nach einem bestimmten Suchattribut gruppieren und sich so schnell einen Überblick über den Umfang des Problems verschaffen. Wenn Sie zum Beispiel nach Geräteprotokollereignissen suchen, können Sie die Suchkriterien auf Grundlage des Gerätemodells gruppieren. 

So fügen Sie Ihrer Suche eine Option "Gruppieren nach" hinzu:

  1. Klicken Sie während der Suche auf GRUPPIERUNGSOPTION HINZUFÜGEN.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü Gruppieren nach eine Bedingung für Ihre Suche aus, z. B. Gerätemodell.
  3. Klicken Sie auf SUCHEN.

    In diesem Beispiel werden die Geräte in der Liste mit den Suchergebnissen angezeigt. Bei jedem Element in den Suchergebnissen steht der Name des Gerätemodells und es wird angezeigt, wie häufig die einzelnen Gerätemodelle vorkommen, wobei die höchste Anzahl oben steht.

    Anschließend können Sie den Suchkriterien weitere Bedingungen hinzufügen. Bewegen Sie den Mauszeiger dazu über die Suchergebnisse, klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü Mehr und dann auf Bedingung zur Suche hinzufügen.

Bedingungen für Geräteprotokollereignisse

Bedingung    
Datum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein.
Verwenden Sie das folgende Format:

YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Geräte-ID
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Geräte-ID einen Wert ein.
Ereignis
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Änderung der Kontoregistrierung
  • Compliancestatus des Geräts
  • Aktualisierung des Gerätebetriebssystems
  • Unterstützung von Arbeitsprofilen
  • Änderung der Geräteeinstellungen
  • Gerät manipuliert
  • Falsche Passworteingaben
  • Verdächtige Aktivität
  • Anwendungsänderung auf Gerät
  • ADB-Ereignisse
  • Displaysperre-Ereignisse
  • Geräteeigentümer geändert
  • Netzwerkereignis
  • Geräteaktion
Geräteeigentümer
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld "Geräteeigentümer" eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Gerätetyp
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Android
  • iOS
  • Mac
  • Windows
  • Chrome OS
Gerätemodell
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Gerätemodus einen Wert ein.
Falsche Passworteingaben
  • Ist gleich
  • Kleiner als oder gleich
  • Größer als oder gleich

Geben Sie in das Feld Numerischer Wert eine Zahl ein.

Manipulationsstatus des Geräts
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Gehackt
  • Nicht gehackt
Geräteeigenschaft
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Gerätemodell
  • Seriennummer
  • IMEI-Nummer
  • MEID-Nummer
  • WLAN-Mac-Adresse
  • Device Policy App-Berechtigung
  • Hersteller
  • Marke oder Anbieter des Geräts
  • Gerätehardware
  • Bootloader-Version
Geräteeinstellung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Entwickleroptionen
  • Unbekannte Quellen
  • USB-Fehlerbehebung
  • Apps überprüfen
SHA-256-Hash der Anwendung
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld SHA-256-Hash einen Wert ein.

Anwendungs-ID
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Anwendungs-ID einen Wert ein.
Anwendungsstatus
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Installiert
  • Deinstalliert
  • Aktualisiert
Kontostatus
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Registriert
  • Nicht registriert
Registrierberechtigung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Geräteadministrator
  • Geräteeigentümer
  • Profilinhaber
Geräteeigentümerschaft
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Gehört dem Unternehmen
  • Gehört dem Nutzer
Neue Geräte-ID
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Geräte-ID einen Wert ein.
Ressourcen-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Ressourcen-ID einen Wert ein.

Seriennummer
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Seriennummer einen Wert ein.
iOS-Anbieter-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld iOS-Anbieter-ID einen Wert ein.

Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Domain einen Wert ein.
Compliancestatus des Geräts
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Konform
  • Nicht konform
Eigenschaft des Betriebssystems
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Betriebssystemversion
  • Build-Nummer
  • Kernel-Version
  • Baseband-Version
  • Sicherheitspatch
  • Bootloader des Geräts

Bedingungen für Geräte

Bedingung    
Geräte-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Geräte-ID einen Wert ein.

Geräteeigentümer
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Geräteeigentümer eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Gerätetyp
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Android
  • iOS
  • Mac
  • Windows
  • Chrome OS
Gerätemodell
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Gerätemodell einen Wert ein.
Status
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Ausstehend
  • Aktiv
  • Blockiert
  • Wird gelöscht
  • Gelöscht
  • Nicht eingerichtet
  • Kontolöschung
  • Konto gelöscht
  • Registriert
  • Nicht registriert
  • Deaktiviert
  • Genehmigt
Datum der letzten Synchronisierung
  • Vor
  • Nach
Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss
Manipulationsstatus des Geräts
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Gehackt
  • Nicht gehackt
Passwortstatus
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • An
  • Aus
Verwaltungstyp
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Einfach
  • Erweitert
Datum des Sicherheitspatches
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Registrierungsdatum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Mobilfunkanbieter
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Mobilfunkanbieter einen Wert ein.

Bedingungen für Drive-Protokollereignisse

Bedingung    
Datum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Dokument-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Dokument-ID einen Wert ein.

Titel
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Titel einen Wert ein.

Dokumenttyp
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Google-Dokument
  • Google-Tabelle
  • Google-Präsentation
  • Ordner
  • Google-Formular
  • Google-Zeichnung
  • Geteilte Ablage
  • Textdatei
  • JPEG
  • PDF
  • PNG
  • MP4
  • Microsoft Word
  • Microsoft Excel
  • HTML
  • MPEG
  • QuickTime
  • Microsoft PowerPoint
  • Google Sites
Bisherige Sichtbarkeit
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Privat
  • Intern freigegeben
  • Personen innerhalb der Domain mit dem Link
  • Öffentlich in der Domain
  • Extern freigegeben
  • Personen mit dem Link
  • Öffentlich im Web
Sichtbarkeit
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Privat
  • Intern freigegeben
  • Personen innerhalb der Domain mit dem Link
  • Öffentlich in der Domain
  • Extern freigegeben
  • Personen mit dem Link
  • Öffentlich im Web
Ereignis
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Erstellen
  • Hochladen
  • Bearbeiten
  • Anzeigen
  • Umbenennen
  • Verschieben
  • Zu Ordner hinzufügen
  • Aus Ordner entfernen
  • Papierkorb
  • Löschen
  • Aus Papierkorb wiederherstellen
  • Herunterladen
  • Vorschau
  • Drucken
  • Eigentümer ändern
  • ACL-Bearbeiter ändern
  • Zugriffsbereich ändern
  • Dokumentsichtbarkeit ändern
  • Nutzerzugriff ändern
  • Mitgliedschaft in geteilter Ablage ändern
Akteur
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Akteur einen Nutzernamen ein.

Hinweis: Der Akteur ist der Nutzer, der durch eine Änderung an einer Datei ein Ereignis ausgelöst hat.

Eigentümer
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Eigentümer einen Nutzernamen ein.

Ziel
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Ziel einen Wert ein.

Hinweis: Das Ziel ist der Nutzer oder die Gruppe, die einer Datei hinzugefügt oder daraus entfernt wurde.

Änderung der Sichtbarkeit
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Intern
  • Extern
IP-Adresse
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld IP-Adresse einen Wert ein.

Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Domain einen Wert ein.

Sichtbarkeit von Dateien in geteilten Ablagen

Im Ordner "Meine Ablage" hat eine Datei, die nur für den Eigentümer sichtbar ist, den Sichtbarkeitsstatus Privat. Eine Datei in einer geteilten Ablage hat jedoch den Status Intern freigegeben, auch wenn sie nicht explizit für andere Nutzer freigegeben wurde, denn diese Dateien können nicht Privat sein.

Bedingungen für Gmail-Protokollereignisse

Bedingung    
Datum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Nachrichten-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Nachrichten-ID einen Wert ein.

Betreff
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Betreff einen Wert ein.

Ereignis
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Administratorquarantäne
  • Anhang heruntergeladen
  • Auf Anhangslink geklickt
  • Anhang in Drive gespeichert
  • Automatisch weitergeleitet
  • Drive-Element in Drive gespeichert
  • Spät als Spam klassifiziert
  • Auf Link geklickt
  • Als ungelesen markiert
  • Aus dem Papierkorb verschoben
  • In Posteingang verschoben
  • In Papierkorb verschoben
  • Geöffnet
  • Empfangen
  • Aus Quarantäne freigegeben
  • Beantwortet
  • Gesendet
  • Vom Nutzer als Spam klassifiziert
Von (Header-Adresse)
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Von (Header-Adresse) eine Adresse ein.

Von (Envelope)
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Von (Envelope) eine Adresse ein.

An (Envelope)
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld An (Envelope) eine Adresse ein.
Eigentümer
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Eigentümer einen Nutzernamen ein.

Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Domain einen Namen ein.

Mit Anhang
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Anhangs-Hash
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld SHA-256-Hash einen Wert ein.

Name des Anhangs
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht

Geben Sie in das Feld Name des Anhangs einen Namen ein.

Malwarefamilie des Anhangs
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Bekannte Malware
  • Virus/Wurm
  • Inhalt könnte schädlich sein
  • Möglicherweise unerwünscht
  • Sonstige
IP-Adresse
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld IP-Adresse einen Wert ein.
Von (Header-Name)
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Von (Header-Name) einen Namen ein.
Absenderdomain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Absenderdomain einen Namen ein.
Link-Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Link-Domain einen Namen ein.
Anhangserweiterung
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Anhangserweiterung eine Erweiterung ein.
SPF-Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld SPF-Domain einen Namen ein.
DKIM-Domain
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld DKIM-Domain einen Namen ein.
Zugriffsquelle
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Extern
  • Intern
Spamklassifizierung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Sicher
  • Spam
  • Phishing
  • Verdächtig
  • Malware
Grund für die Spamklassifizierung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Standard
  • Letzte Aktivitäten des Nutzers
  • Verdächtiger Inhalt
  • Verdächtiger Link
  • Verdächtiger Anhang
  • Typ
  • DMARC
  • Domain in öffentlichen RBLs
  • RFC-Verstoß
  • Verstoß gegen Gmail-Richtlinien
  • Durch maschinelles Lernen eingestuft
  • Absenderzuverlässigkeit
  • Offensichtliche Spamnachricht
  • Sicherheitseinstellung in Gmail
Standortbestimmung
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie in das Feld Standortbestimmung einen Wert ein.
OAuth-Projekt-ID
  • Ist gleich
  • Kleiner als oder gleich
  • Größer als oder gleich
Geben Sie einen Wert für die OAuth-Projekt-ID ein.
Ziellink-URL
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie einen Wert für die Ziellink-URL ein.
Hash des Zielanhangs
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie einen Wert für den Hash des Zielanhangs ein.
Name des Zielanhangs
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie einen Wert für den Namen des Zielanhangs ein.
Malwarefamilie des Zielanhangs
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Inhalt könnte schädlich sein
  • Bekannte Malware
  • Sonstige
  • Möglicherweise unerwünscht
  • Virus/Wurm
ID der Zielablage
  • Ist
  • Ist nicht
  • Enthält
  • Enthält nicht
Geben Sie einen Wert für die ID der Zielablage ein.

Bedingungen für Gmail-Nachrichten

Bedingung    
Betreff
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie einen Betreff in das gleichnamige Feld ein.

Nachrichten-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Nachrichten-ID einen Wert ein.

Datum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Absender
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie einen Absender in das gleichnamige Feld ein.

Empfänger
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie einen Empfänger in das gleichnamige Feld ein.

Label
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Posteingang
  • Papierkorb
  • Spam
  • Ungelesen
  • Markiert
  • Phishing
  • Administratorquarantäne
Name des Anhangs
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Name des Anhangs einen Namen ein.

Mit Anhang
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Cc
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Cc eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bcc
  • Ist
  • Ist nicht
Geben Sie in das Feld Bcc eine gültige E-Mail-Adresse ein.
 
Alle Inhalte
  • Enthält Wort
  • Enthält Wort nicht
Geben Sie in das Feld Alle Inhalte einen Wert ein.
Nachrichtengröße
  • Größer als oder gleich
  • Kleiner als oder gleich
Geben Sie in das Feld Nachrichtengröße einen Wert ein.

Bedingungen für Nutzerprotokollereignisse

Verfügbar für Beta-Kunden von G Suite Enterprise, Google Drive Enterprise und der Cloud Identity Premiumversion

Bedingung    
Datum
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Nutzer
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Nutzer einen Wert ein.

Ereignis
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Erfolgreiche Anmeldung
  • Fehler bei der Anmeldung
  • Identitätsbestätigung
  • Abmelden
  • Passwortänderung
  • Passwort zurücksetzen
  • Registrierung für die Bestätigung in zwei Schritten
  • Abmeldung von der Bestätigung in zwei Schritten
  • Änderung der Wiederherstellungsinformationen
  • Erstellung eines Back-up-Codes
Art der Anmeldung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Google-Passwort
  • SAML
  • Exchange
  • Neuautorisierung
  • Unbekannt
Art der Identitätsbestätigung
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Aufforderung von Google
  • Passwort
  • Offline-OTP: Der Nutzer gibt einen OTP-Code aus den Einstellungen seines Android-Smartphones ein
  • Kenntnis einer Mitarbeiter-ID: Der Nutzer weist die Kenntnis einer Mitarbeiter-ID nach
  • Kenntnis einer zuvor registrierten E-Mail: Der Nutzer weist die Kenntnis einer vorab registrierten E-Mail-Adresse nach
  • Kenntnis eines zuvor registrierten Smartphones: Der Nutzer weist die Kenntnis eines vorab registrierten Smartphones nach
  • Anmeldestandort: Der Nutzer meldet sich von seinem üblichen Anmeldeort aus an
  • IDV auf beliebigem Smartphone: Der Nutzer wird nach einer Telefonnummer gefragt und gibt einen Code ein, der an dieses Telefon gesendet wurde
  • Back-up-Code: Der Nutzer wird aufgefordert, einen Back-up-Code einzugeben
  • Sicherheitsschlüssel: Der Nutzer übergibt einen Sicherheitsschlüssel bei der kryptografischen Identitätsbestätigung 
  • Google Authenticator: Der Nutzer wird aufgefordert, einen OTP-Code aus der Authenticator App einzugeben
  • Sonstige
Ist verdächtig
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
IP-Adresse
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld IP-Adresse einen Wert ein.

Geräte-ID
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Geräte-ID einen Wert ein.

Zweiter Faktor
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch

Bedingungen für Nutzer

Bedingung    
E-Mail
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld E-Mail eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Hinweis: Diese Adresse kann sowohl mit der primären als auch mit anderen E-Mail-Adressen eines Nutzers übereinstimmen.

Vorname
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Vorname einen Wert ein.

Nachname
  • Ist
  • Ist nicht

Geben Sie in das Feld Nachname einen Wert ein.

Letzte Anmeldung
  • Vor
  • Nach

Geben Sie ein Datum in das gleichnamige Feld ein. 
Verwenden Sie das folgende Format:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss

Super Admin
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Delegierter Administrator
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Bestätigung in zwei Schritten eingerichtet
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Bestätigung in zwei Schritten für Organisation erzwungen
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Gesperrte ID
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Passwort bei der Anmeldung ändern
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch
Postfach eingerichtet
  • Ist
  • Ist nicht

Wählen Sie aus folgenden Optionen aus:

  • Wahr
  • Falsch

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?