Erweiterte Prüfung von Nachrichten vor der Zustellung verwenden

Wenn in Gmail eine E-Mail als potenzieller Phishingversuch eingestuft wird, kann es passieren, dass eine Warnung angezeigt oder die E-Mail in den Spamordner verschoben wird. Mit der erweiterten Prüfung von Nachrichten vor der Zustellung lassen sich verdächtige Inhalte leichter identifizieren. 

Werden in Gmail verdächtige Inhalte erkannt, erfolgt die Zustellung mit leichter Verzögerung, um zusätzliche Prüfungen durchführen zu können. Dieses Verhalten basiert auf einer Einstellung, die Sie für Ihre Domain aktivieren können. 

Einstellung für die erweiterte Prüfung von Nachrichten vor der Zustellung aufrufen

So rufen Sie die Einstellung auf:

  1. Anmeldung in Ihrer Google Admin-Konsole

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps und dann G Suite und dann Gmail und dann Erweiterte Einstellungen.

    Tipp: Scrollen Sie auf der Seite "Gmail" nach unten, um "Erweiterte Einstellungen" zu sehen.

  3. Wählen Sie Ihre oberste Organisationsebene aus.
  4. Scrollen Sie nach unten zur Einstellung Erweiterte Prüfung von Nachrichten vor der Zustellung.
  5. Klicken Sie das dazugehörige Kästchen an, um die Einstellung für Ihre Domain zu aktivieren, oder entfernen Sie das Häkchen aus dem Kästchen, um sie zu deaktivieren.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?