Gmail-Delegierung aktivieren oder deaktivieren

Falls Ihre Nutzer anderen Personen Zugriff auf ihr Gmail-Konto geben möchten, können sie die E-Mail-Delegierung aktivieren. Dann dürfen Bevollmächtigte in ihrem Namen Nachrichten lesen, senden und löschen. So könnte beispielsweise ein Manager die Handhabung seiner Gmail-Nachrichten an seinen Assistenten übertragen.

Administratoren legen fest, ob sie ihren Nutzern diese Option zur Verfügung stellen möchten. Sofern sich die Nutzer in verschiedenen Organisationen befinden, muss die Delegierung für jede einzelne davon aktiviert werden. Sobald sie aktiviert ist, muss jeder Nutzer, der jemandem Zugriff auf seine Gmail-Nachrichten einräumen möchte, die E-Mail-Delegierung in seinem Gmail-Konto einrichten.

Gmail-Delegierung aktivieren

Vorbereitung: Wenn Sie die Einstellung für bestimmte Nutzer übernehmen möchten, müssen Sie ihre Konten in einer Organisationseinheit zusammenfassen.
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Apps und dann G Suite und dann Gmail und dann Nutzereinstellungen.
  3. Wenn die Einstellung für alle Nutzer gelten soll, verwenden Sie die oberste Organisationseinheit (bereits ausgewählt). Wählen Sie andernfalls eine untergeordnete Organisationseinheit aus.

  4. Bewegen Sie den Mauszeiger neben E-Mail-Delegierung auf die Einstellung und klicken Sie auf Bearbeiten "".

  5. Klicken Sie auf das Kästchen Zulassen, dass Nutzer den Zugriff auf ihre Postfächer an andere Nutzer in der Domain delegieren können.

  6. Optional: Damit Nutzer festlegen können, welche Absenderinformationen in delegierten Nachrichten aus ihrem Konto enthalten sind, klicken Sie auf das Kästchen Zulassen, dass Nutzer diese Einstellung individuell anpassen.

  7. Geben Sie an, welche Absenderinformationen im E-Mail-Header der von den Bevollmächtigten gesendeten Nachrichten enthalten sein sollen: 
    • Kontoinhaber und Bevollmächtigten anzeigen, der die E-Mail gesendet hat: Damit werden beide E-Mail-Adressen im Header angezeigt.
    • Nur Kontoinhaber anzeigen: Der Header enthält nur die E-Mail-Adresse des Inhabers des Gmail-Kontos, nicht die des Bevollmächtigten.
  8. Klicken Sie auf Speichern. Wenn Sie eine untergeordnete Organisationseinheit konfiguriert haben, besteht unter Umständen die Möglichkeit, die Einstellungen der übergeordneten zu vererben oder zu überschreiben.

  9. Optional: Wenn Sie die Gmail-Delegierung für andere Organisationseinheiten aktivieren möchten, wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?