Weiße Listen und schwarze Listen für E-Mails

Weiße Liste für E-Mails: Eine Liste der IP-Adressen, denen Sie genehmigt haben, E-Mails an Ihre Domain zu senden. Sollten seriöse E-Mails von bestimmten Kontakten fälschlicherweise als Spam markiert werden, können Sie die entsprechenden IP-Adressen auf die weiße Liste setzen. Danach werden Nachrichten dieser Absender nicht mehr als Spam markiert. Weiße Liste erstellen

Schwarze Liste für E-Mails: Eine Liste der E-Mail-Adressen, über die kein Nachrichtenversand an Ihre Domain möglich sein soll. Administratoren können Domains oder bestimmte Nutzer über die Einstellung "Blockierte Absender" sperren. Außerdem können Nutzer in ihrem eigenen Posteingang einen Filter erstellen, um Nachrichten bestimmter Nutzer oder E-Mail-Listen automatisch in den Papierkorb zu verschieben. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, die Spamfilter zu trainieren, indem sie unerwünschte Nachrichten als Spam markieren.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?