Häufige Probleme mit School Directory Sync beheben

In diesem Artikel finden Sie Hinweise zur Behebung verschiedener Probleme, die bei der Konfiguration von Google School Directory Sync auftreten könnten. Ausführliche Informationen zur Verwendung von School Directory Sync finden Sie in der Hilfe.

Probleme bei der Konfiguration  |  Fehlermeldungen in Protokolldateien  |  Probleme bei der Bereitstellung

Probleme bei der Konfiguration

Konfigurationsfehler mit dem Configuration Manager beheben

Wenn Probleme bei einem Synchronisierungsvorgang auftreten, sollten Sie die Konfigurationsangaben im Configuration Manager nachprüfen und herausfinden, welche Prüfungen nicht ordnungsgemäß ablaufen:

  1. Öffnen Sie im Configuration Manager die XML-Datei, die Sie zur Konfiguration der Synchronisierung verwenden.
  2. Klicken Sie anschließend auf der Seite Notifications (Benachrichtigungen) auf Test Notification (Testbenachrichtigung), um zu prüfen, ob eine Testbenachrichtigung versendet werden kann.
  3. Klicken Sie auf der Seite Sync (Synchronisierung) auf Simulate Sync (Synchronisierung simulieren), um zu prüfen, ob Sie alle erforderlichen Felder ausgefüllt haben und die Synchronisierung ausgeführt wird.
Konfigurationsfehler mit Protokolldateien beheben

Sie haben auch die Möglichkeit, Konfigurationsfehler mithilfe von Protokolldateien zu ermitteln und zu beheben. Dafür müssen Sie lediglich die erzeugten Protokolldateien an das Log-Analysetool in der G Suite Toolbox übermitteln.

Viele Probleme können schon innerhalb weniger Minuten nach Übermittlung der Dateien erkannt werden.

In diesem Video erfahren Sie, wie Protokolldateien von Google Cloud Directory Sync (GCDS) gelesen werden. School Directory Sync ist eine speziell für Bildungseinrichtungen entwickelte Version des GCDS-Tools.

Fehlermeldungen in Protokolldateien

Fehler, die während der Nutzung von School Directory Sync auftreten, werden in der Protokolldatei erfasst. 

Fehlermeldung Bedeutung Vorgehensweise

You are not authorized to access this API (Sie sind zum Zugriff auf diese API nicht berechtigt.)

Sie haben nicht die richtigen Berechtigungen zum Ausführen von School Directory Sync.

Vergewissern Sie sich, dass Sie G Suite für Non-Profits, Government oder Education verwenden.

Aktivieren Sie APIs für Google Classroom und für Ihre G Suite-Domain. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Zugriff auf Classroom-Daten festlegen und API-Zugriff in der Admin-Konsole aktivieren.

There has been an error processing "Classes" (Beim Verarbeiten von "Kursen" ist ein Fehler aufgetreten.) Ihre classes.csv-Datei enthält einen Kurs, der mit einem Kursmodul verknüpft ist, das in der courses.csv-Datei nicht gefunden wurde. Entfernen Sie Kursmodulzuordnungen aus Ihrer classes.csv-Datei oder stellen Sie sicher, dass Ihre Datendateien eine courses.csv-Datei mit allen Kursmodulen für die Kurse enthalten.
Permission denied. Please verify that the user set as the owner of the class actually exists. (Berechtigung verweigert. Bitte überprüfen Sie, dass der als Kurseigentümer definierte Nutzer tatsächlich existiert.) Sie haben den primären Kursleiter eines Kurses aus der Einschreibungsdatei entfernt. Ordnen Sie den Kurs einem anderen primären Kursleiter zu.
The course is not in a state that allows modification of its properties (Der Kursstatus lässt keine Änderungen an den Eigenschaften zu.) Sie versuchen, einen Kurs zu archivieren, der bereits von einem Kursleiter abgelehnt wurde. Ändern Sie Ihre Löschrichtlinien für Kurse, damit Kurse nicht archiviert werden. 
DomainUserLimitExceeded (error code 1200) (Nutzerlimit der Domain überschritten – Fehlercode 1200) Sie haben versucht, mehr Nutzer hinzuzufügen, als Sie Lizenzen besitzen.  Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsmitarbeiter, um weitere Nutzerlizenzen zu erwerben, oder ändern Sie die Abfragen des Systems Ihrer Bildungseinrichtung, um weniger Nutzer zu synchronisieren. 
Quota exceeded (Kontingent überschritten) Das Limit der Anforderungsrate übersteigt das Kontingentlimit der Classroom API. Weitere Informationen zu Nutzungsgrenzen für die Classroom API

 

Probleme bei der Bereitstellung

Auf welche Ports und URLs muss School Directory Sync zugreifen können?

Beachten Sie, dass sich diese Informationen im Laufe der Zeit ändern können. Prüfen Sie, ob Updates verfügbar sind, um aktuelle Informationen zu erhalten.

School Directory Sync benötigt aktuell Zugriff auf folgende URLs:

Zweck URL Portnummer
Authentifizierung https://www.google.de/ 443
Alle Feeds https://www.googleapis.com 443
Verarbeitung der
Zertifikatssperrliste
http://www.gstatic.com/GoogleInternet
Authority/GoogleInternetAuthority.crl
80
Zertifizierungsstelle http://crl.verisign.net 80

Sie können eine aktuelle Liste der Google-IP-Adressen abrufen, indem Sie einen DNS-TXT-Lookup für die Subdomain "_netblocks.google.com" ausführen.

Wenn School Directory Sync keine Verbindung zu den Anbietern der Sperrlisten herstellen kann, sehen Sie in Ihrer School Directory Sync-Protokolldatei möglicherweise die folgende Fehlermeldung:

Die PKIX path validation failed: java.security.cert.CertPathValidatorException: (Sperrstatus-Überprüfung fehlgeschlagen: CRL nicht gefunden)

Kann School Directory Sync einen Proxyserver verwenden und auf Passwortabfragen antworten?

School Directory Sync kann einen Proxyserver verwenden, aber nicht auf Passwortabfragen antworten. Um eine Synchronisierung auszuführen, müssen Sie Ihr Netzwerk so einrichten, dass School Directory Sync ohne Passwortabfrage oder ohne Proxyserver eine Verbindung einrichten kann.

Benötige ich einen Benachrichtigungsserver, um eine simulierte Synchronisierung durchzuführen?

Um eine simulierte Synchronisierung durchzuführen, benötigen Sie einen Server, der E-Mails senden kann. Wenn School Directory Sync auf einem E-Mail-Server ausgeführt wird, können Sie für Ihren E-Mail-Server die IP-Adresse 127.0.0.1 verwenden. Andernfalls können Sie sich an Ihren Mailadministrator wenden, um die korrekten Mailinformationen zu erhalten.

Wie sicher werden Passwörter gespeichert?

School Directory Sync speichert Passwörter mit einer Zwei-Wege-Verschlüsselung. Ihre vertraulichen Informationen sind so vor Schnüfflern oder Nachkonstruktionen geschützt.

Warum wird die Schaltfläche "OK" nicht angezeigt, wenn ich eine Ausnahmeregel erstelle?

Möglicherweise ist die verwendete Schrift zu groß für den Bildschirm. Das Dialogfeld ist nicht mit großen bzw. sehr großen Schriften kompatibel. Ändern Sie die eingestellte Schriftgröße oder bearbeiten Sie die XML-Datei direkt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?