Automatische Synchronisierungen planen

Nachdem Sie eine manuelle Synchronisierung erfolgreich mit Google School Directory Sync ausgeführt haben, können Sie zukünftige Synchronisierungen mit einer vorhandenen Planungssoftware eines Drittanbieters automatisieren.

Eine geplante Synchronisierung wird in der Regel alle 12 Stunden ausgeführt. Das genaue Timing variiert je nach Anzahl der Kurse und Nutzer, die Sie haben, und wie oft diese aktualisiert werden müssen. Große Bildungseinrichtungen beispielsweise mit vielen Nutzern und Kursen, bei denen häufig Änderungen anfallen, müssen School Directory Sync eventuell mehrmals täglich ausführen. Bei kleinen Bildungseinrichtungen, in denen seltener Änderungen nötig sind, reicht möglicherweise eine wöchentliche Synchronisierung.

Wie Sie Ihre Synchronisierungen im Einzelnen planen, hängt von Ihrem Betriebssystem ab: 

  • Verwenden Sie unter Microsoft Windows® den Aufgabenplaner.
  • Aktualisieren Sie unter Linux® die crontab-Datei.

Diese Tools sind Produkte von Drittanbietern und daher bietet Google keinen Support für sie. Wenden Sie sich zur Problembehebung mit diesen Tools an Ihren Systemadministrator.

Sie können Synchronisierungen auch über die Befehlszeile planen.

Wenn Sie Synchronisierungen planen, sollten Sie ebenfalls den Befehl checkforupdate.exe planen, um zu prüfen, ob Updates für School Directory Sync verfügbar sind.

Sie sollten regelmäßig prüfen, ob für eine Synchronisierung Benachrichtigungen eingegangen sind. Weitere Informationen finden Sie unter Benachrichtigungen einrichten.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?