Einstellungen überprüfen und eine Synchronisierung simulieren

Nachdem Sie die Konfigurationseinstellungen in Google School Directory Sync eingegeben haben, können Sie den Status Ihrer Konfiguration überprüfen und das Ganze mit einer simulierten Synchronisierung testen. Sie können anschließend etwaige Vorschläge prüfen und erforderliche Änderungen vornehmen, bevor Sie die Synchronisierung ausführen.

Der Configuration Manager führt während der Simulation folgende Aktionen aus:

  • Stellt eine Verbindung zu G Suite for Education her und erstellt eine Liste der Nutzer, Gruppen und Organisationseinheiten
  • Liest Ihre CSV-Dateien und erstellt eine Liste der Kurse oder Nutzer, Gruppen und Organisationseinheiten
  • Erstellt eine Liste der Unterschiede zwischen den CSV-Dateien und den G Suite for Education-Daten
  • Protokolliert alle Ereignisse
  • Erstellt einen Bericht mit vorgeschlagenen Änderungen, der zeigt, welche Änderungen an Ihren Google Classroom- oder G Suite for Education-Daten vorgenommen worden wären.

Hinweis: Bei einer simulierten Synchronisierung werden keine Aktualisierungen oder Änderungen an Ihren CSV-Dateien oder Ihren Nutzerdaten in Google Classroom und G Suite for Education vorgenommen. Die Simulation dient ausschließlich dem Testen der Konfiguration.

Details darüber, wie Sie häufig auftretende Fehler bei der Synchronisierung beheben können, finden Sie im Artikel Fehlerbehebung bei häufig auftretenden Problemen in School Directory Sync.

Einstellungsergebnisse überprüfen

Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um Ihre Konfigurationseinstellungen zu überprüfen und eine Synchronisierung zu simulieren.

Wenn bei der simulierten Synchronisierung eine Liste mit Änderungen erstellt wird, müssen Sie die Konfigurationsdatei speichern, um die Änderungen zu bestätigen:

  1. Öffnen Sie den Configuration Manager.
  2. Klicken Sie auf Sync (Synchronisieren).

    Auf dem Tab Validation Results & Sync (Validierungsergebnisse und Synchronisierung) wird der Status der Konfigurationseinstellungen für die einzelnen Bereiche im Configuration Manager angezeigt:

    • Ein Häkchen neben einer Einstellung bedeutet, dass der Bereich abgeschlossen wurde.
    • Ein X zeigt an, dass in dem betreffenden Bereich Informationen fehlen oder Fehler aufgetreten sind.
  3. Wenn ein X in einem Bereich angezeigt wird:
    1. Klicken Sie auf den Bereich.
    2. Aktualisieren Sie die Einstellungen nach Bedarf.
  4. Wenn alle erforderlichen Felder ausgefüllt sind, klicken Sie auf Simulate Sync (Synchronisierung simuli).

Hinweis: Die Liste bestätigt nur die grundlegenden Einstellungen, die für die Synchronisierung erforderlich sind. Um alle Ergebnisse zu überprüfen, müssen Sie möglicherweise weitere Filter oder Regeln konfigurieren.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?