Zu synchronisierende Daten angeben

Sie können angeben, welche Daten aus dem Informationssystem Ihrer Bildungseinrichtung mit Classroom und G Suite for Education synchronisiert werden sollen. Standardmäßig werden mithilfe von Google School Directory Sync (SDS) nur Classroom-Kurse synchronisiert. Sie können jedoch auch Ihre gesamte G Suite for Education-Domain synchronisieren, einschließlich der Organisationseinheiten, Nutzerkonten und Gruppen.

Bevor Sie beginnen: Zu synchronisierende Daten festlegen

  1. Klicken Sie auf Allgemeine Einstellungen.
  2. Wählen Sie eine Option aus:
    • Um nur Classroom-Kurse zu synchronisieren, lassen Sie das Kästchen neben Synchronize only Google Classroom classes (Nur Google Classroom-Kurse synchronisieren) angeklickt.
    • Um Daten aus Classroom und G Suite for Education zu synchronisieren, entfernen Sie das Häkchen aus dem Kästchen neben Synchronize only Google Classroom classes (Nur Google Classroom-Kurse synchronisieren) und wählen Sie die gewünschten Daten aus.
  3. Geben Sie den Verzeichnispfad der CSV-Datei ein und klicken Sie auf Validate data files (Datendateien validieren).
  4. Klicken Sie auf OK.

Option 1: Nur Classroom-Kurse synchronisieren

Wenn Sie Kurse synchronisieren, werden der Name des Kurses, die eingeschriebenen Kursteilnehmer sowie die Kursleiter und stellvertretenden Kursleiter übertragen.

Alle Kurse synchronisieren
  1. Klicken Sie links auf Classes (Kurse).
  2. Lassen Sie das Kästchen neben Synchronize all classes (Alle Kurse synchronisieren) angeklickt.
  3. Wenn ein Kursteilnehmer oder Kursleiter nicht in der CSV-Datei gefunden wird, können Sie entscheiden, ob Sie ihn auch in Classroom entfernen möchten. Wählen Sie dazu die Option Do not remove (Nicht entfernen) oder Remove (Entfernen) aus.
  4. Wenn ein Kurs in der CSV-Datei nicht gefunden wird, können Sie ihn in Classroom beibehalten, archivieren oder löschen. Wählen Sie dazu die Option Delete (Löschen), Archive (Archivieren) oder Do not delete (Nicht löschen) aus.
  5. Wenn Sie Kurse löschen oder archivieren, können Sie eine Beschränkung für die Anzahl der gelöschten oder archivierten Kurse festlegen. Geben Sie einfach einen Prozentsatz oder eine Anzahl von Kursen ein.
  6. Gehen Sie zu Next Steps (Nächste Schritte), um Ausschlussregeln festzulegen.
Ausgewählte Kurse synchronisieren
  1. Klicken Sie links auf Classes (Kurse).
  2. Wählen Sie Synchronize selected classes (Ausgewählte Kurse synchronisieren) aus.
  3. Geben Sie in das Feld Classes to synchronize (Zu synchronisierende Kurse) eine CSV-Liste mit den Quell-IDs der Kurse ein, z. B. CLASS_01, CLASS_05, CLASS_20.
  4. Wenn ein Kursteilnehmer oder Kursleiter nicht in der CSV-Datei gefunden wird, können Sie entscheiden, ob Sie ihn auch in Classroom entfernen möchten. Wählen Sie dazu die Option Do not remove (Nicht entfernen) oder Remove (Entfernen) aus.
  5. Wenn ein Kurs in der CSV-Datei nicht gefunden wird, können Sie ihn in Classroom beibehalten, archivieren oder löschen. Wählen Sie dazu die Option Delete (Löschen), Archive (Archivieren) oder Do not delete (Nicht löschen) aus.
  6. Wenn Sie Kurse löschen oder archivieren, können Sie eine Beschränkung für die Anzahl der gelöschten oder archivierten Kurse festlegen. Geben Sie einfach einen Prozentsatz oder eine Anzahl von Kursen ein.
  7. Gehen Sie zu Next Steps (Nächste Schritte), um Ausschlussregeln festzulegen.

Option 2: Mit Classroom und G Suite for Education synchronisieren

Sie haben auch die Möglichkeit, Daten zu Organisationseinheiten, Nutzerkonten und Gruppen zwischen dem Informationssystem Ihrer Bildungseinrichtung und G Suite for Education zu synchronisieren.

Welche Daten lassen sich synchronisieren und welche nicht?
Informationssystem der Bildungseinrichtung G Suite-Domain Synchronisieren? Hinweise
Organisationseinheiten
  • Kursleiter nach Bildungseinrichtung
  • Kursteilnehmer nach Bildungseinrichtung
Organisationen Organisationen in einer G Suite for Education-Domain enthalten viele Nutzer.
Sie können Nutzer nach Fakultät, Standort oder einer anderen Kategorie sortieren.
Nutzer Nutzer In einer G Suite for Education-Domain werden Nutzer nach E-Mail-Adressen sortiert.
Bereiche, Kursräume und Teilnehmerlisten Gruppen Bereiche, Kursräume und Teilnehmerlisten entsprechen öffentlichen Gruppen in einer G Suite for Education-Domain.

Welche Daten werden nicht synchronisiert?

  • Nutzeraliasse
  • Freigegebene Kontakte
  • Kalenderressourcen wie Räume und Projektoren
  • Passwörter: In SDS werden nur Passwörter für neue Nutzer erstellt, nicht für vorhandene.

    SDS synchronisiert nur Passwörter, die im SHA1- oder MD5-Format und ohne Salt gespeichert wurden. Um dies zu umgehen, können Sie Passwörter separat verwalten oder sich mithilfe der Einmalanmeldung (SSO) authentifizieren.

  • Nachrichten und Kalenderdaten: Wenn Sie ältere Nachrichten und Kalenderdaten migrieren müssen, sollten Sie dazu ein Migrationstool verwenden, das Daten für andere IMAP-Server migriert.
  • Persönliche Kontakte: Wenn Nutzer persönliche Kontaktdaten importieren möchten, können sie ein clientbasiertes Migrationstool verwenden, z. B. G Suite Migration for Microsoft® Outlook®.
1. Zu synchronisierende Organisationseinheiten angeben
  1. Klicken Sie auf Organizational units (Organisationseinheiten).
  2. Sie können Informationen zu Kursteilnehmern, Kursleitern oder beidem synchronisieren. Klicken Sie dazu auf das Kästchen neben Org units of students by school (Organisationseinheiten der Kursteilnehmer nach Bildungseinrichtung) oder Org units of staff by school (Organisationseinheiten des Personals nach Bildungseinrichtung) oder auf beide.
  3. Werden Organisationen in den CSV-Dateien nicht gefunden, haben Sie die Möglichkeit, sie aus der G Suite zu löschen. Klicken Sie dazu auf Delete (Löschen).
  4. Wenn Sie Organisationen löschen möchten, können Sie eine Obergrenze festlegen. Geben Sie dazu einen Prozentsatz oder eine Anzahl von Organisationen ein.
2. Nutzerkonten für die Synchronisierung angeben

Wenn Sie Nutzerkonten synchronisieren, können Sie Richtlinien für Standardpasswörter festlegen und erzwingen, dass neue Nutzer das Standardpasswort bei der ersten Anmeldung ändern. Sie haben auch die Möglichkeit, eine Obergrenze für die Nutzer oder Kurse festzulegen, die während einer Synchronisierung gelöscht werden.

  1. Klicken Sie dazu auf Nutzerkonten.
  2. Wenn Nutzer ihr Passwort bei der ersten Anmeldung ändern sollen, klicken Sie auf das Kästchen und geben Sie ein Standardpasswort für neue Nutzer ein.

    Hinweis: Das Standardpasswort kann die folgenden Nutzerattribute enthalten: givenName, familyName, userId und identifier. Verschachtelte oder einzelne Klammern dürfen jedoch nicht vorkommen. Beispiel: ChangMe_anne_marconi

  3. Wenn ein bestimmter Kursteilnehmer oder Kursleiter nicht in den CSV-Dateien gefunden wird, können Sie ihn in Classroom beibehalten, sperren oder löschen. Klicken Sie dazu auf Löschen, Sperren oder Nicht löschen.

    Wichtig: Wenn Sie die Option Don't suspend or delete Google domain admins not found in data files (Google-Domainadministratoren, die nicht in Datendateien gefunden werden, nicht sperren oder löschen) deaktivieren, werden diese Google-Domainadministratoren möglicherweise gesperrt oder gelöscht. Dadurch könnten Sie den Zugriff auf das Steuerfeld Ihrer Google-Domain verlieren.

  4. Wenn Sie Nutzer aus Classroom löschen, können Sie eine Obergrenze festlegen. Geben Sie einen Prozentsatz oder eine Anzahl von Nutzern ein.
3. Zu synchronisierende Gruppen angeben

Sie können angeben, welche Gruppen in Ihre Google-Domain aufgenommen und welche daraus gelöscht werden sollen, wenn sie nicht in Datendateien enthalten sind. Ist im Informationssystem Ihrer Bildungseinrichtung eine Gruppe mit derselben E-Mail-Adresse vorhanden, fügt SDS neue Mitglieder automatisch der Gruppe in Ihrer G Suite for Education-Domain hinzu.

Hinweis: SDS erkennt automatisch, welche Nutzer Gruppen in Ihrer G Suite for Education-Domain erstellt haben, und löscht oder überschreibt sie nicht.

  1. Klicken Sie auf Gruppen.
  2. Klicken Sie neben den Gruppen, die Sie synchronisieren möchten, auf Konfigurieren.
  3. Optional: Geben Sie das E-Mail-Präfix oder -Suffix der Gruppe ein.
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Wenn eine Gruppe nicht in den CSV-Dateien vorhanden ist, können Sie sie in der G Suite beibehalten oder daraus löschen. Klicken Sie dazu auf Löschen oder Nicht löschen.
  6. Wenn Sie Gruppen löschen, können Sie dafür eine Obergrenze festlegen. Geben Sie dazu einen Prozentsatz oder eine Anzahl von Gruppen ein.

Weiteres Vorgehen

Sie können bestimmte Kurse, Organisationseinheiten, Nutzer oder Gruppen von der Synchronisierung ausnehmen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Ausschlussregeln festlegen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?