Protokolleinstellungen festlegen

In Google School Directory Sync wird bei jeder Synchronisierung eine Protokolldatei erstellt, in der Informationen zu dem Vorgang aufgezeichnet werden.

Auf der Seite "Logging" (Protokollierung) im Configuration Manager können Sie angeben, wo die Protokolldatei gespeichert werden soll. Geben Sie das Verzeichnis und den Dateinamen für die Protokolldatei ein. Sie können auch auf Browse (Durchsuchen) klicken, um einen Ort auszuwählen.

Sie können den Umfang der protokollierten Informationen je nach Bedarf festlegen und auswählen, ob nur eine Zusammenfassung erstellt werden soll oder auch Fehlermeldungen, Warnungen, fehlerhafte Aktionen und andere Details mit eingeschlossen werden sollen. Je nach ausgewähltem Protokollumfang können Sie die Informationen im Protokoll nutzen, um Fehler oder Probleme bei der Performance zu beheben. Sie können auch die maximale Größe für das Protokoll angeben.

Einstellung Beschreibung

Log Level (Protokollebene)

Gibt den Umfang der protokollierten Details an. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • FATAL (Schwerwiegend): protokolliert schwerwiegende Fehler
  • ERROR (Fehler): protokolliert Fehler und schwerwiegende Fehler
  • WARN (Warnung): protokolliert Warnungen, Fehler und schwerwiegende Fehler
  • INFO (Info): protokolliert zusammenfassende Informationen
  • DEBUG (Fehlerbehebung): protokolliert ausführlichere Details
  • TRACE (Vollständig): protokolliert alle verfügbaren Details

Der Detailumfang ist kumulativ, d. h., die höheren Ebenen enthalten jeweils die Details der vorhergehenden Ebenen. Bei "ERROR" (Fehler) sind beispielsweise alle Meldungen des Typs "ERROR" (Fehler) und "FATAL" (Schwerwiegend) enthalten usw. "TRACE" (Vollständig) protokolliert alle verfügbaren Informationen. Wir empfehlen Ihnen, die Ebene "INFO" zu verwenden.

Maximum Log Size (GB) (Maximale Protokollgröße (GB))

Gibt die maximale Größe der Protokolldatei in GB an. Hat die Datei die Hälfte dieser Größe erreicht, wird sie als Protokolldatei und als Sicherungsdatei gespeichert. Diese Datei überschreibt vorhandene Sicherungsdateien. Anschließend wird eine neue Datei erstellt. Die Gesamtgröße dieser beiden Dateien, also der Protokolldatei und der Sicherungsdatei, ist stets geringer als die angegebene maximale Protokollgröße.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?