Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Unterstützte Browser für die G Suite

Um die G Suite auf Ihrem Computer optimal zu nutzen, verwenden Sie am besten einen aktuellen, unterstützten Browser. Damit stehen Ihnen immer die neuesten Funktionen zur Verfügung. Außerdem werden dadurch die Sicherheit und die Leistung verbessert.

Empfohlene Browser

Klicken Sie auf einen der folgenden Browser, um ihn herunterzuladen.

Google Chrome

Unterstützt alle Funktionen der G Suite. 

Für supportberechtigte Kunden bietet Google im Rahmen der G Suite-Vereinbarung persönlichen Support für grundlegende Chrome-Funktionen an.

Firefox
Safari
Microsoft Edge
Internet Explorer

Funktioniert problemlos mit der G Suite, unterstützt aber nicht die folgenden Funktionen:

  • Offlinezugriff auf Gmail, Google Kalender, Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen
  • Desktopbenachrichtigungen in Gmail

Hangouts Meet

Hangouts Meet funktioniert aktuell nur in Google Chrome.

Klassisches Hangouts

Wenn Sie das klassische Hangouts in Firefox verwenden möchten, müssen Sie Firefox ESR herunterladen und installieren.
Momentan können einige Versionen von Firefox nicht für Videoanrufe verwendet werden. Wenn Sie weiterhin Videoanrufe tätigen möchten, laden Sie Firefox ESR herunter.

Weitere Informationen dazu, weshalb Sie Firefox ESR herunterladen müssen

Sie können mit Microsoft Edge keine Videoanrufe über das klassische Hangouts starten. Wenn Sie Internet Explorer 11 installiert haben, werden Sie für Videoanrufe dorthin weitergeleitet.

Hinweis: Der erweiterte geschützte Modus wird in Internet Explorer 11 nicht unterstützt.

Unterstützte Versionen

Google Chrome

Wir unterstützen die neueste Version von Google Chrome. Normalerweise wird Chrome automatisch aktualisiert, sobald eine neue Version verfügbar ist. Falls Sie dennoch nicht die neueste Chrome-Version installiert haben, können Sie dies manuell nachholen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Chrome aktualisieren

Firefox, Safari und Microsoft

Wir unterstützen die aktuellen und vorherigen Versionen von Firefox®, Safari® und Microsoft-Browsern® (Microsoft Edge™ und Internet Explorer® 11). Sobald eine neue Version veröffentlicht wird, unterstützen wir sowohl diese Version als auch die Vorgängerversion. Die Unterstützung der drittneuesten Version wird dann jeweils eingestellt.

Hinweis: Der erweiterte geschützte Modus wird in Internet Explorer 11 nicht unterstützt.

Tipp: Falls Ihre Organisation auf eine ältere Version von Internet Explorer angewiesen ist, können Sie auch zwei Browser gleichzeitig verwenden.

Erforderliche Browsereinstellungen

Aktivieren Sie für die Verwendung der G Suite Cookies und JavaScript® in Ihrem Browser.

Virtuellen Browser verwenden

Browser in virtuellen Umgebungen wie Citrix® und VMware® unterstützen möglicherweise nicht alle Funktionen der G Suite. Um die G Suite optimal zu nutzen, verwenden Sie am besten einen der unterstützten Browser auf Ihrem lokalen Computer.

Nicht unterstützten Browser verwenden

Falls Sie die G Suite mit einem älteren oder nicht unterstützten Browser verwenden, stehen einige Funktionen möglicherweise nicht zur Verfügung oder bestimmte Anwendungen können nicht geöffnet werden. Folgende Szenarien sind möglich:

  • Ihre Kalender lassen sich anzeigen, aber nicht aktualisieren.
  • Sie werden auf die einfache Benutzeroberfläche von Gmail umgeleitet.
  • In den Docs-Editoren werden Zeichnungen und Präsentationen nicht korrekt angezeigt.

Die G Suite auf einem Mobilgerät verwenden

Um die G Suite auf Ihrem Mobilgerät optimal zu nutzen, verwenden Sie am besten die systemeigenen Apps speziell für Android- und iOS®-Geräte. Weitere Informationen zu unterstützten mobilen Apps finden Sie in den Update-Richtlinien für mobile G Suite-Apps.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Im Konto anmelden

Wenn Sie Hilfe zu Ihrem Konto benötigen, melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse Ihres G Suite-Kontos an. Tipps für den Einstieg in G Suite finden Sie in diesem Artikel.