Konto mit anderen Nutzern teilen

Jedes Gmail-Konto ist zur Nutzung durch einen einzelnen Nutzer gedacht und darauf ausgelegt. Wenn mehrere Nutzer häufig von verschiedenen Standorten aus auf das gleiche Konto zugreifen, erreichen Sie möglicherweise einen Gmail-Schwellenwert und Ihr Konto wird vorübergehend gesperrt.

Mithilfe des Groups-Dienstes mit Nutzerverwaltung können Sie Gruppen zur Erstellung "freigegebener Posteingänge" für Ihre Nutzer verwenden. Bei einer Gruppe mit freigegebenem Posteingang können die Nutzer mithilfe der E-Mail-Adresse der Gruppe anstatt mit ihren eigenen Adressen Nachrichten versenden und beantworten.

Wenn Sie daran interessiert sind, Google Apps als CRM-Lösung zu verwenden, besuchen Sie die Galerie für Unternehmenslösungen. Dort finden Sie eine Liste von Google for Work Professional-Partnern und weiteren Drittanbietern.

War dieser Artikel hilfreich?
Im Konto anmelden

Wenn Sie Hilfe zu Ihrem Konto benötigen, melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse Ihres Google Apps for Work-Kontos an. Tipps für den Einstieg in Google Apps for Work finden Sie in diesem Artikel.