Ende der Gültigkeitsdauer von Google Sync

Seit dem 30. Januar 2013 können Sie keine neuen Geräte mehr mit Google Sync einrichten. Vorhandene Google Sync-Verbindungen funktionieren jedoch wie gewohnt. Außerdem wird Google Sync für Nutzer von G Suite, Cloud Identity, Drive for Work, G Suite for Government und G Suite for Education weiterhin vollständig unterstützt.

Drei weitere alte Synchronisierungsdienste haben ebenfalls das Ende ihrer Gültigkeitsdauer erreicht: Google Calendar Sync, Google Sync für Nokia S60 und SyncML

Häufig gestellte Fragen zum Ende der Gültigkeitsdauer von Google Sync

Was ist Google Sync?

Google Sync wurde entwickelt, um den Zugriff auf Gmail, Google Kalender und Google Kontakte über das Microsoft® Exchange ActiveSync®-Protokoll zu ermöglichen. Durch die jüngste Einführung von CardDAV kann Google jetzt einen ähnlichen Zugriff über IMAP, CalDAV und CardDAV anbieten. 

Was muss ich unternehmen, wenn ich Google Sync bereits verwende?

Nichts. Vorhandene Nutzer können Google Sync weiterhin auf ihren aktuellen Geräten verwenden.

Kann ich ein neues Gerät mit Google Sync einrichten? 

  • Ja, wenn Sie eine kostenpflichtige Version der G Suite verwenden.
  • Nein, wenn Sie keine kostenpflichtige Version der G Suite verwenden. 

Welche Alternativen gibt es zu Google Sync?

iPhone- und iPad-Nutzer finden weitere Informationen unter Gmail, Kalender und Kontakte synchronisieren.

Nutzer anderer Geräte finden eine Anleitung auf unserer Google Sync-Website. Empfehlungen zur Synchronisierung mit Gmail, Google Kalender und Google Kontakten erhalten Sie auch von Ihrem Mobilfunkanbieter oder Gerätehersteller. 

Was passiert, wenn ich Google Sync auch nach dem 30. Januar 2013 weiter nutze?

Der Dienst funktioniert weiterhin für bestehende Google Sync-Geräte. Er lässt sich wie bisher nutzen und wird noch immer unterstützt. Nutzer von G Suite, G Suite for Education und G Suite for Government können auch weiterhin Geräte damit einrichten.

Häufig gestellte Fragen: Gültigkeitsdauer von Google Calendar Sync, Google Sync für Nokia S60 und SyncML

Drei weitere alte Synchronisierungsdienste haben ebenfalls das Ende ihrer Gültigkeitsdauer erreicht: Google Calendar Sync, Google Sync für Nokia S60 und SyncML

Wer ist davon betroffen?

  • Google Calendar Sync: Die Anwendung "Google Calendar Sync" wird nicht mehr unterstützt.
  • Google Sync für Nokia S60: Google Sync für das Nokia S60 wird nicht mehr unterstützt.
  • SyncML: SyncML wird nicht mehr unterstützt. 

Welche Alternativen gibt es zu Google Calendar Sync?

Nutzer von G Suite, G Suite for Education und G Suite for Government können Kalender mit G Suite Sync for Microsoft Outlook synchronisieren.

Welche Alternativen gibt es zu Google Sync für Nokia S60 und SyncML?

Wenn Sie SyncML verwenden, laden Sie am besten Ihre Kontakte herunter und deinstallieren Sie SyncML. Sehen Sie dann auf der Support-Website von Nokia nach, was die beste Alternative für Ihr Smartphone ist.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?