Fehlerbehebung für TXT-Einträge

Nachdem Sie den DNS-Einstellungen Ihrer Domain einen TXT-Eintrag hinzugefügt haben, können Sie den Status der Änderung überprüfen, indem Sie nachsehen, welche TXT-Einträge derzeit für Ihre Domain gelten. Dazu können Sie entweder den Webdienst eines Drittanbieters verwenden oder die DNS-Abfragen auf Ihrem Computer ausführen.

Vor der Fehlerbehebung bei TXT-Einträgen

Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis Änderungen der DNS-Einstellungen wirksam werden. Die Dauer richtet sich nach dem TTL-Wert des Eintrags zum Zeitpunkt der Änderung. Was ist der TTL-Wert?

Falls Sie bei der Registrierung Ihres Google Cloud-Kontos eine Domain von einem Google-Partner gekauft haben, müssen Sie die Domaininhaberschaft nicht durch das Hinzufügen eines TXT-Eintrags bestätigen, da wir bereits wissen, dass Sie der Inhaber sind.

TXT-Einträge mit einem kostenlosen Webdienst abrufen
  1. Geben Sie in das kostenlose Nachschlagtool für DNS-Einträge, das auf der folgenden Website zur Verfügung gestellt wird, Ihren Domainnamen ein:

    https://toolbox.googleapps.com/apps/dig/

    Stellen Sie Ihrem Domainnamen "txt:" voran, um nur nach TXT-Einträgen zu suchen. Beispiel:
    txt: example.com

    Wenn Sie "spottedfig.org" eingeben, können Sie Ergebnisse für eine Domain anzeigen lassen, die bereits für die Verwendung mit Ihrem Google-Dienst konfiguriert ist.

  2. Übermitteln Sie das Formular.
     
  3. Prüfen Sie die Ergebnisse. Je nach Verwendungszweck sollten die zurückgegebenen Werte mit denen auf der Seite Werte für TXT-Einträge übereinstimmen, zum Beispiel:
    Domain Typ Klasse TTL Antwort
    mail.spottedfig.org. TXT IN 30 Min. google-site-verification=J2T1DtdmI26z0uBqV4zkTvp3JfJCln5Qz_EDb_f6pag
"nslookup" auf dem Computer ausführen

Die Anwendung nslookup ist im Lieferumfang der meisten Betriebssysteme enthalten. Sie wird verwendet, um Nameserverdetails über die Windows-, Mac- oder Linux-Befehlszeile abzurufen.

  1. Wenn Sie eine Befehlszeile in Windows öffnen möchten, klicken Sie dazu auf "Start" > "Ausführen", geben Sie "cmd" ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Auf einem Mac oder in Linux müssen Sie das Terminal starten.
     
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
    nslookup -q=txt yourdomain.com
     
  3. Interpretieren Sie die Ausgabe mithilfe unseres Beispiels:
    nslookup -q=txt spottedfig.org

    Rückgabewert:

    Server:    8.8.8.8 
    Address:    8.8.8.8#53
     Non-authoritative answer:
    spottedfig.org    text = "google-site-verification=J2T1DtdmI26z0uBqV4zkTvp3JfJCln5Qz_EDb_f6pag"
    
    spottedfig.org    text = "v=spf1 include:_spf.google.com ~all"
    
    

    Der relevante Teil dieser Ausgabe kommt nach den ersten beiden Zeilen. Daran erkennen wir insbesondere, dass "spottedfig.org" zwei Texteinträge aufweist. Einer dieser Texteinträge hat den Wert "google-site-verification=J2T1DtdmI26z0uBqV4zkTvp3JfJCln5Qz_EDb_f6pag". Das kann ein String zur Bestätigung der Domaininhaberschaft sein. Der andere Texteintrag hat den Wert "v=spf1 include:_spf.google.com ~all". Damit wird ein SPF-Eintrag für die G Suite erstellt.

  4. Optional: Prüfen Sie die ersten beiden Zeilen der nslookup-Ausgabe. Die IP-Adresse (in diesem Fall 8.8.8.8) muss dem gewünschten Nameserver entsprechen. Der Nameserver richtet sich nach der ISP- bzw. der benutzerdefinierten Konfiguration. Sie können 8.8.8.8 auch an den "nslookup"-Befehl anhängen, damit der Auflösungsdienst Google Public DNS verwendet wird:
    nslookup -q=txt spottedfig.org 8.8.8.8

Inhalt des Felds "Hostname" ändern

Wenn der TXT-Eintrag korrekt ist, sollten Sie versuchen, den Inhalt in dessen Feld "Hostname" zu ändern.
  1. Rufen Sie die bei Ihrem Domainhost gespeicherten DNS-Einträge auf, um den Bestätigungseintrag zu bearbeiten.
  2. Geben Sie im Feld Hostname, manchmal auch Host, Name oder Host record (Hosteintrag) genannt, Ihren Domainnamen ein, z. B. domainname.com.
  3. Speichern Sie den Eintrag und warten Sie bis zu 72 Stunden auf die Bestätigung der Domain durch Google.

Sie benötigen weitere Hilfe? Dann wenden Sie sich bitte an Ihren Domainhost.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?