Nutzern eine E-Mail-Adresse mit einer anderen Domain zuweisen

Sie können jeder Person in Ihrer primären Domain eine E-Mail-Adresse mit einer anderen Domain zuweisen, indem Sie ein Domain-Alias hinzufügen. Beispiel: Ein Einzelhandelsunternehmen nutzt unterschiedliche Domains für zwei verschiedene Produktgruppen und möchte, dass seine Angestellten E-Mails versenden können, unabhängig davon, welche Domain die E-Mail-Adresse aufweist.

Hinzufügen eines Domain-Alias

Wenn Sie ein Domain-Alias hinzufügen, erhält jede Person, die Ihre primäre Domain nutzt – also die Domain, mit der Sie sich für Ihre Google-Dienste registriert haben –, eine alternative E-Mail-Adresse mit dem Domain-Alias. In dem unten stehenden Beispiel wurde alias.de als Domain Alias zur primären Domain ihremusterdomain.de hinzugefügt. Damit erhalten sämtliche Nutzer der primären Domain eine E-Mail-Adresse mit beiden Domains. Alle E-Mails gehen in demselben Posteingang ein – egal, an welche Adresse sie geschickt wurden.

Vorgehensweise
  1. Registrieren Sie sich für Google-Dienste und verwenden Sie dabei Ihre primäre Domain.
  2. Fügen Sie zu Ihrem Google-Konto Nutzer hinzu. Dadurch erhält jeder Nutzer eine E-Mail-Adresse mit der primären Domain.
  3. Fügen Sie ein Domain-Alias hinzu.

Jeder Nutzer, den Sie zu Ihrer primären Domain hinzufügen, erhält automatisch eine zweite E-Mail-Adresse mit dem Domain-Alias. In unserem Beispiel wird für die Adresse erikamustermann@ihremusterdomain.de die alternative Adresse erikamustermann@alias.de erstellt. Sämtliche E-Mails, die an eine dieser beiden Adressen gesendet werden, landen nun in Erika Mustermanns Posteingang. Erika Mustermann kann Ihr Gmail-Konto auch so einrichten, dass E-Mails von beiden Adressen gesendet werden.

Beachten Sie, dass der Teil der Adresse vor dem @-Zeichen nicht verändert werden kann, auch nicht bei Erstellung eines Domain-Alias. In unserem Beispiel kann daher erikamustermann@alias.de nicht zu e.mustermann@alias.de geändert werden.

Anforderungen und Beschränkungen
  • Sie können bis zu 20 Domain-Aliasse hinzufügen.
  • Sie müssen der Inhaber des hinzuzufügenden Domain-Alias sein und Ihre Inhaberschaft bestätigen.
  • Sie können Domain-Aliasse nur zu Ihrer primären Domain hinzufügen.
  • Sie können keine Domains hinzufügen, die noch mit einem anderen Google-Konto verknüpft sind. Bevor Sie solche Domains hinzufügen können, müssen Sie sie erst aus dem anderen Konto entfernen.
  • Zur Anmeldung in ihrem Google-Konto müssen die Nutzer nach wie vor die Adresse mit der primären Domain verwenden. Diese Adresse wird auch für einige andere Zwecke benötigt, zum Beispiel zum Synchronisieren mit Mobilgeräten oder zum Freigeben von Dokumenten und Websites über Google Docs bzw. Google Sites.

Daneben gibt es noch weitere Beschränkungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Einschränkungen für Konten mit mehreren Domains.

Sie möchten Gmail parallel zu Ihrem alten E-Mail-Programm testen?Sie können auch ein Domain-Alias hinzufügen und so einrichten, dass E-Mails sowohl an das Gmail-Konto als auch an das alte E-Mail-Konto Ihrer Nutzer gesendet werden.Einzelheiten hierzu finden Sie unter Doppelte Zustellung konfigurieren.

Sind Sie bereit? Domain-Alias jetzt hinzufügen