Weiterleitungsadressen bestätigen

Google Mail bietet die Möglichkeit, eingehende E-Mails automatisch an eine andere E-Mail-Adresse weiterzuleiten. Nutzer können alle eingehenden E-Mails weiterleiten oder einen Filter erstellen, der E-Mails nach bestimmten Kriterien weiterleitet.

Damit sichergestellt ist, dass E-Mails an einen rechtmäßigen Empfänger weitergeleitet werden, müssen die E-Mail-Adressen bestätigt werden. Wenn eine Weiterleitungsadresse eingerichtet wird, schickt Google Mail eine E-Mail an diese Adresse. Der Empfänger muss bestätigen, dass E-Mails an diese Adresse weitergeleitet werden dürfen. (Weitere Informationen über diesen Vorgang.)

Für Kunden von Google Apps for Business und Google Apps for Education muss die Weiterleitungsadresse nicht bestätigt werden, wenn diese zu einem Nutzer oder einer Gruppe in Ihrer Organisation gehört, sie also als Teil Ihres Google Apps-Konto registriert ist.

Ein Administrator kann auf der Nutzerinformationsseite in der Google Admin-Konsole eine Weiterleitungsadresse für einen Nutzer hinzufügen. Google Apps erfordert keine Bestätigung für Weiterleitungsadressen, die in der Admin-Konsole eingegeben wurden.