E-Mails mit DKIM authentifizieren

2. Domainschlüssel zu DNS-Einträgen hinzufügen

E-Mail-Spoofing bei ausgehenden Nachrichten verhindern

Überspringen Sie diesen Schritt, wenn Ihre Domain von einem Domainhostpartner der G Suite bereitgestellt wird.

Wenn Ihre Domain von einem G Suite-Domainhostpartner bereitgestellt wird, können Sie diesen Schritt überspringen. In diesem Fall wird der Domainschlüssel von Gmail generiert und den DNS-Einträgen Ihrer Domain hinzugefügt. Weitere Informationen

Ihr Domainhost verwaltet die sogenannten DNS-Einträge. Das sind Texteinstellungen, mit denen der Webtraffic an Ihre Domain weitergeleitet wird.

Wenn Sie DKIM aktivieren möchten, aktualisieren Sie den DNS-TXT-Eintrag Ihrer Domain mit dem Schlüssel, der in der Admin-Konsole angezeigt wird. Aktualisieren Sie diesen Eintrag bei Ihrem Domainhost, nicht in der Admin-Konsole der G Suite.

Weitere Informationen

Domainschlüssel zu den DNS-Einträgen hinzufügen

  1. Notieren Sie sich in der Admin-Konsole unter Apps > G Suite > Gmail > E-Mails authentifizieren die Werte, die Sie zum Erstellen des TXT-Eintrags benötigen. Sie werden unter den Labels DNS-Hostname (Name des TXT-Eintrags) und Wert des TXT-Eintrags angezeigt.
  2. Melden Sie sich in der Verwaltungskonsole des Domainhosts an.
  3. Suchen Sie die Seite, auf der DNS-Einträge aktualisiert werden können.

    Subdomains: Fügen Sie den Eintrag der übergeordneten Domain hinzu, wenn das Aktualisieren von DNS-Einträgen für Subdomains beim Domainhost nicht unterstützt wird. Weitere Informationen finden Sie unter DNS-Einträge für eine Subdomain aktualisieren.

  4. Fügen Sie einen TXT-Eintrag hinzu:
    • Geben Sie im ersten Feld den Text ein, der in der Admin-Konsole unter DNS-Hostname (Name des TXT-Eintrags) angezeigt wird.
    • Geben Sie im zweiten Feld den Textstring an, der in der Admin-Konsole unter Wert des TXT-Eintrags angezeigt wird.

    Hinweis: Wenn bei dem Domainanbieter eine Längenbeschränkung für TXT-Einträge gilt, lesen Sie den Abschnitt Domainschlüssel und Längenbeschränkungen für TXT-Einträge.

  5. Speichern Sie die Änderungen.

Domainschlüssel und Längenbeschränkungen für TXT-Einträge

DNS-TXT-Einträge dürfen maximal 255 Zeichen in einem einzelnen String enthalten. Bei TXT-Einträgen mit mehr als 255 Zeichen werden mehrere Textstrings zu einem TXT-Eintrag verknüpft.

Ein 2.048-Bit-Domainschlüssel überschreitet die Längenbeschränkung. Der TXT-Eintrag muss also aus verknüpften Textstrings erstellt werden.

Wenn Sie nicht wissen, ob bei Ihnen TXT-Einträge unterstützt werden, die länger als 255 Zeichen sind, fragen Sie einfach bei Ihrem Domainhost nach:

  • Unterstützt: Erkundigen Sie sich in diesem Fall, wie Ihre DNS-Einträge mit dem Domainschlüssel aktualisiert werden. Die Schritte unterscheiden sich je nach Domainhost.  
  • Nicht unterstützt: Verwenden Sie 1.024-Bit-Domainschlüssel für DKIM, um die Zeichenbeschränkung einzuhalten.

Weitere Informationen

E-Mails mit DKIM authentifizieren

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?