Benachrichtigung

Duet AI heißt jetzt Gemini für Google Workspace. Weitere Informationen

Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader

In diesem Artikel werden die Beschränkungen beschrieben, die in Gmail für E-Mail-Header erzwungen werden. Außerdem finden Sie hier empfohlene Maßnahmen, mit denen Sie dafür sorgen können, dass die Header diese Grenzwerte nicht überschreiten. Nachrichtenheader, die diese Grenzwerte nicht überschreiten, tragen zu einer korrekten Nachrichtenzustellung bei.

E-Mail-Header enthalten Informationen oder Metadaten zur Nachricht. E‑Mail-Header enthalten beispielsweise Informationen zum Absender, zum Empfänger und zu dem Zeitpunkt, zu dem die Nachricht gesendet wurde.

Um Personen in Ihrer Organisation vor schädlichen E-Mails, Spam- oder Phishing-E-Mails zu schützen, blockiert Gmail Nachrichten, deren Header die die hier beschriebenen Beschränkungen überschreiten. Spammer und andere böswillige Absender können große Header in Nachrichten verwenden, um die Identität legitimer Absender zu stehlen oder Spamregeln zu umgehen.

Manchmal enthalten vertrauenswürdige, nicht schädliche Nachrichten sehr große Header. Das geschieht normalerweise auf Geräten oder Systemen, die automatisierte E-Mail-Nachrichten senden. Weitere Ursachen für sehr große Nachrichten-Header sind benutzerdefinierte Header und große Betreff:-Header. Beispielsweise kann das Hinzufügen von Nachrichteninhalten zum Betreff:-Header dazu führen, dass der maximal zulässige Wert für einzelne Header überschritten wird.

Fehler Header-Beschränkungen

Wenn eine Nachricht in Gmail blockiert wird, deren Header einen Grenzwert überschreiten, sendet Gmail eine SMTP-Fehlermeldung an den Absender. In der Nachricht wird beschrieben, welcher Grenzwert überschritten wurde. Beispiele für Fehlermeldungen und empfohlene Maßnahmen finden Sie unten im Abschnitt Fehler im Nachrichtenheader beheben.

Unter Gmail-SMTP-Fehler und -Codes finden Sie alle Gmail-SMTP-Fehlermeldungen.

Beschränkungen für Gmail-Nachrichtenheader

Um für eine korrekte E-Mail-Zustellung zu sorgen, sollten die Nachrichtenheader diese Grenzwerte einhalten. Diese Beschränkungen gelten auch für eingehende Nachrichten.

Beschreibung Maximalwert
Alle Header in einer einzelnen Nachricht 500 KB
Anzahl der Header pro Nachricht 5.000
Beliebiger einzelner Header

32 KB (Wert nach dem Doppelpunkt)

Diese Beschränkung gilt nicht für folgende Headertypen: „Cc:“, „An:“ oder „Referenzen:“. Diese Headertypen werden jedoch auf die Gesamtzahl der Header in einer einzelnen Nachricht angerechnet.

Nachrichten-ID:-Header 500 Zeichen (Zeichen nach dem Doppelpunkt)
Betreff:-Header 998 Zeichen (Zeichen nach dem Doppelpunkt)

Headername

1 KB (vor dem Doppelpunkt)

Headertypen, die diese Beschränkung überschreiten, sind in der Regel benutzerdefinierte Header mit dem Präfix „X“, z. B. „X-Mein-Benutzerdefinierter-Header:“.

Der maximal zulässige Wert nach dem Doppelpunkt beträgt 32 KB.

Fehler im Nachrichtenheader beheben

Wenn die ausgehenden Nachrichten abgelehnt werden, weil die Nachrichtenheader die Beschränkungen für Nachrichtenheader in Gmail überschreiten, sollten Sie Folgendes tun:

  • Headerwerte kürzen
  • Headerinformationen in den Nachrichtentext verschieben

Die Werte in den folgenden Fehlermeldungen sind Beispielwerte und unterscheiden sich in den Fehlermeldungen, die Sie erhalten.

Fehlermeldung Beschreibung und empfohlene Maßnahmen
552-5.3.4 Ihre Nachricht überschreitet die Größenbeschränkungen von Google für Nachrichtenheader. Nachrichten dürfen die maximale Headergröße von 512.000 Byte bzw. 5.000 Header-Felder nicht überschreiten. Unsere Größenrichtlinien finden Sie unter https://support.google.com/a?p=header-limits.

Die Nachricht enthält einen Header, der den zulässigen Höchstwert für die Anzahl der Header pro Nachricht oder die Gesamtzahl für alle Header in einer einzelnen Nachricht überschreitet.

Um dieses Problem zu beheben, verschieben Sie einige Informationen aus den Nachrichtenheadern in den Nachrichtentext.

552-5.3.4 Die Größe des Header-Werts standard-header-type (32.769 Byte) überschreitet die von Google festgelegte maximale Größe von 32.768 Byte pro Header. Unsere Größenrichtlinien finden Sie unter https://support.google.com/a?p=header-limits.

Ein Standardheader überschreitet die maximal zulässige Größe für einzelne Header: 32 KB. In der Fehlermeldung wird angegeben, welcher Header zu lang ist.

Um dieses Problem zu beheben, kürzen Sie diesen Header, wenn neue Nachrichten erstellt werden. Wenn Sie diesen Header nicht einfach kürzen können, verschieben Sie einige Informationen aus dem Header in den Nachrichtentext.

552-5.3.4 Die Größe eines der Header (32.769 Byte) überschreitet die von Google festgelegte maximale Größe von 32.768 Byte pro Header. Unsere Größenrichtlinien finden Sie unter https://support.google.com/a?p=header-limits.

Ein nicht standardmäßiger Header überschreitet die maximal zulässige Größe für einzelne Header: 32 KB. Zum Schutz potenziell vertraulicher Informationen wird der Name des benutzerdefinierten Headers nicht in die Fehlermeldung aufgenommen.

Um dieses Problem zu beheben, ermitteln Sie den Header, der den Fehler verursacht, und kürzen Sie ihn beim Erstellen neuer Nachrichten.

552-5.3.4 Die Größe eines Headernamens (1.001 Byte) überschreitet die von Google festgelegte maximale Größe von 1.000 Byte pro Headernamen. Unsere Größenrichtlinien finden Sie unter https://support.google.com/a?p=header-limits.

Die Nachricht enthält einen Header mit einem Namen, der den maximal zulässigen Wert für Headernamen (vor dem Doppelpunkt) überschreitet. 

Headertypen, die diesen Grenzwert überschreiten, sind in der Regel benutzerdefinierte Header. Um dieses Problem zu beheben, aktualisieren Sie die benutzerdefinierten Header so, dass sie den maximal zulässigen Wert nicht überschreiten.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
5879989723254534362
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73010