E-Mails an zwei E-Mail-Systeme mit getrennter Zusendung senden

Als Administrator können Sie festlegen, wie E-Mails entsprechend den Anforderungen Ihrer Organisation weitergeleitet und gespeichert werden sollen.

Mit der getrennten Zusendung von Gmail können Sie eingehende E-Mail-Nachrichten je nach den von Ihnen angegebenen Empfängern an zwei verschiedene E-Mail-Systeme in Ihrer Domain zustellen. Verwenden Sie beispielsweise die getrennte Zusendung, wenn einige Personen in Ihrer Organisation Gmail und andere ein anderes E-Mail-System verwenden.Sie können die getrennte Zusendung auch verwenden, wenn Sie von einem anderen E-Mail-Server zu Gmail migrieren. 

Schritt 1: Externen E-Mail-Server in der Admin-Konsole hinzufügen

Bevor Sie die getrennte Zusendung einrichten können, müssen Sie den externen E-Mail-Server mit der Einstellung Route hinzufügen hinzufügen.

Schritt 2: getrennte Zusendung einrichten

In diesem Schritt fügen Sie die Einstellung für die getrennte Zusendung hinzu und verweisen auf den Server, den Sie in Schritt 1 angegeben haben.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie in der Admin-Konsole zu „Menü“ und dann Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmailund dannRouting.
  3. Scrollen Sie auf dem Tab Routing zu Routing.
  4. Klicken Sie auf Konfigurieren oder Weitere Regel hinzufügen. Das Dialogfeld Einstellung hinzufügen wird geöffnet.
  5.  Führen Sie im Feld Einstellung hinzufügen folgende Schritte aus:
     
    Einstellungsoptionen Was muss ich tun?
    Erforderlich: Geben Sie einen Namen oder eine Beschreibung für die neue Regel ein. Sie können die neue Regel nicht speichern, wenn dieses Feld leer ist.
    Betroffene E-Mails

    Prüfen Sie das Feld Eingehend, das FeldInterner Empfang oder beide.

    • Eingehend: Eingehende Nachrichten von externen Absendern werden sowohl an den primären als auch an den sekundären Server gesendet.
    • Intern – Empfangen: Eingehende Nachrichten von internen Absendern werden sowohl an den primären als auch an den sekundären Server gesendet. Bei Nachrichten von internen Absendern wird die Domain oder Subdomain Ihrer Organisation im Feld Von angezeigt.

    Eine Domain ist intern, wenn es sich um eine bestätigte Workspace-Domain oder eine Subdomain oder eine übergeordnete Domain einer bestätigten Workspace-Domain handelt.

    Für den obigen Nachrichtentyp
    1. Klicken Sie auf das Menü und wählen Sie Nachricht ändern aus.
    2. Klicken Sie auf das Feld Route ändern.
    3. Klicken Sie unter Route ändern auf das Menü und wählen Sie den externen Server aus, an den Sie die betroffenen Nachrichten senden.
    4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Optionen anzeigen.
    Optionen
    1. Klicken Sie unter Betroffene Kontotypen das Kästchen Unbekannte/Catchall-Konten an. Entfernen Sie die Häkchen neben Nutzer und Gruppen.
    2. Optional: So wenden Sie diese Einstellung auf bestimmte Absender oder Empfänger an:
      • Klicken Sie unter Envelope-Filter mindestens eines der Kästchen an.
      • Klicken Sie auf das Menü und wählen Sie eine Option für den Abgleich zwischen Absender- und Empfängeradressen aus.
      • Geben Sie eine E-Mail-Adresse, ein Muster oder eine Gruppe für den Abgleich ein.
      • Wiederholen Sie diese Schritte für alle Absender und Empfänger.
  6. Klicken Sie unten im Dialogfeld Einstellung hinzufügen auf Speichern. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Änderungen wirksam werden, aber normalerweise geschieht dies eher. Weitere Informationen


Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü