Überblick zur Umsatzsteuer

Gilt für die G Suite, für Google Drive Enterprise, für die Cloud Identity Premiumversion und für andere kostenpflichtige Dienste, die in der Google Admin-Konsole verwaltet werden.

Alle Google-Konten mit Geschäftsadressen innerhalb der Europäischen Union (EU) unterliegen der Umsatzsteuerpflicht.

Beim Einrichten der Abrechnung für Ihren Dienst wählen Sie Unternehmen oder Privatperson als Kontotyp aus. Der Kontotyp "Unternehmen" bedeutet, dass das Konto genutzt wird für wirtschaftliche Aktivitäten mit der Absicht, Umsätze zu generieren. Kapitalgesellschaften, Tochtergesellschaften, Einzelkaufleute, selbstständige Händler und Partnerschaften zählen zu den Kunden mit Geschäftskonten.

Hinweis: Die auf den Websites der Google-Dienste angegebenen Preise enthalten keine Umsatzsteuer.

Geschäftskonten innerhalb Irlands

Wenn Ihr Unternehmen in Irland ansässig ist und den Autorisierungsstatus "VAT56B" hat, wenden Sie sich mit Details zu Ihrem Unternehmen und einer Kopie Ihrer Autorisierung an den G Suite-Support. Falls Sie diesen Autorisierungsstatus nicht haben, wird Ihnen die irische Umsatzsteuer automatisch für die Nutzung des Dienstes berechnet.

Geschäftskonten außerhalb Irlands

Wenn Sie beim Einrichten der Abrechnung den Kontotyp Unternehmen ausgewählt haben und eine Geschäftsadresse innerhalb der EU, aber außerhalb Irlands besitzen, gilt Folgendes:

  • Wir werden für Ihr Konto keine Umsatzsteuer berechnen.
  • Sie sind für die Veranlagung und Zahlung der Umsatzsteuer für die Gebühren Ihres Dienstes zu dem in Ihrem EU-Mitgliedsstaat geltenden Steuersatz selbst verantwortlich.

Dieses Verfahren ist in der Richtlinie 2006/112/EG des Rates der EU zur Umsatzsteuer festgelegt.

Privatkonten

Wenn Sie beim Einrichten der Abrechnung den Kontostatus Privatperson ausgewählt haben, gilt Folgendes:

  • Ihr Konto unterliegt dem StandardUmsatzsteuersatz des Landes, in dem Ihr Unternehmen ansässig ist. Die Umsatzsteuer für die Nutzung Ihres Dienstes wird automatisch berechnet.
  • Wir behalten uns das Recht vor, Ihren Kontotyp in Unternehmen zu ändern, wenn wir feststellen, dass Sie Ihr Konto für geschäftliche Zwecke nutzen.

Steuerstatus ändern

Der Steuerstatus Ihres Rechnungskontos lässt sich nicht ändern.

Google kann keine Ratschläge zur Umsatzsteuer geben. Bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder an das zuständige Finanzamt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?