Gmail Labs

Gmail Labs umfasst experimentelle Funktionen von Vorabversionen, die Nutzer aktivieren können, um ihren Posteingängen wichtige Unternehmensfunktionen hinzuzufügen. Wenn Gmail Labs aktiviert sind, können Nutzer in ihren Gmail-Einstellungen zu einem Labs-Tab wechseln, um die gewünschten Labs zu aktivieren. Das können z. B. Labs sein, mit denen sie eben gesendete Nachrichten zurückrufen oder vorbereitete Antworten eingeben können.

So aktivieren Sie Gmail Labs für Ihre Nutzer:

  1. Melden Sie sich in der Google Admin console an.
  2. Klicken Sie auf Apps und anschließend auf Google Apps > Gmail.
  3. Wählen Sie in der Liste mit den Links unter dem Seitentitel Labs aus.
  4. Um Nutzern in Ihrer Domain Labs zur Verfügung zu stellen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gmail-Labs für meine Nutzer aktivieren. Zur Steuerung der Optionen für jedes Lab aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erweiterte Labs-Verwaltung und wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Zulässig – Nutzer haben die Option, das Lab zu aktivieren.
    • Aktiviert – Das Lab ist für alle Nutzer aktiviert.
    • Deaktiviert – Nutzer können dieses Lab nicht nutzen. Labs sind standardmäßig zulässig. Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, wählen Sie aus der Dropdown-Liste eine der anderen Optionen aus.
  5. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

    Es kann eine gewisse Zeit dauern, bis die Änderung wirksam wird.

Beachten Sie, dass Gmail Labs durch die Aktivierung für alle Nutzer verfügbar wird. Wenn mehrere Domains mit Ihrem Google Apps-Konto verknüpft sind, wird diese Einstellung auf alle Domains angewendet.

Da Gmail Labs sich im Versuchsstadium befinden und noch nicht offiziell "veröffentlicht" sind, können sie jederzeit geändert werden, verschwinden oder nicht mehr funktionieren.

Wenn Ihre Nutzer Probleme feststellen, während Labs aktiviert sind, können sie Labs vorübergehend deaktivieren, indem sie an die URL /?labs=0 anhängen: http://mail.google.com/?labs=0.

War dieser Artikel hilfreich?