G Suite-Konten für geschäftliche E-Mail-Adressen wurden auf G Suite Basic umgestellt

Diese Informationen gelten nur für Kunden, die geschäftliche E-Mails über die G Suite erworben haben.

G Suite-Konten für geschäftliche E-Mail-Adressen wurden auf G Suite Basic umgestellt

Nach dem 31. Dezember 2019 stellen wir alle G Suite-Konten für geschäftliche E-Mails auf G Suite Basic-Konten um.

Anfang Januar 2020 werden dann alle Konten automatisch in G Suite Basic-Konten umgewandelt. 

Änderungen an Ihrem Konto im Januar 2020

  • Ihre E-Mail-Adressen bleiben unverändert.

  • Mit G Suite Basic erhalten Sie zusätzliche Funktionen.

  • Der Preis Ihres Abos ändert sich automatisch zum Datum des Inkrafttretens (1. Januar 2020). Ihr Abo wird künftig nach dem flexiblen Tarif für G Suite Basic abgerechnet. Die Preise variieren je nach Land und alle anwendbaren Rabatte bleiben bestehen.

  • Ihre Gmail- (ihr_name@gmail.com) und G Suite Basic-Konten sind dauerhaft miteinander verknüpft. Wenn Sie also Ihr G Suite Basic-Abo kündigen, werden sowohl Ihr Gmail- als auch Ihr G Suite Basic-Konto gelöscht.

Was kann ich mit einem G Suite Basic-Konto tun?

Testen Sie einige der wichtigsten Geschäftsfunktionen, die in Ihrem G Suite Basic-Konto enthalten sind: 

1. Mehr E-Mail-Adressen ohne zusätzliche Kosten

Brauchen Sie eine E-Mail-Adresse in Ihrer Domain, wie info@your-domain.com oder vertrieb@your-domain.com? Sie können diese Adressen als E-Mail-Aliasse in der G Suite hinzufügen. Nachrichten, die an die Alias-Adresse gesendet werden, kommen zusammen mit Ihren anderen Nachrichten in Ihrem Posteingang an. Für Aliasse fallen keine zusätzlichen Kosten an. Weitere Informationen

2. Mailinglisten für Gruppen

Erstellen Sie eine Mailingliste für eine Gruppe, wie projekt@your-domain.com oder support@your-domain.com, um die Kommunikation und Zusammenarbeit im Team zu erleichtern. Fügen Sie der Liste die E-Mail-Adressen anderer Nutzer hinzu. Nachrichten an die Gruppe werden an alle Personen auf der Liste gesendet. Für Gruppen fallen keine zusätzlichen Kosten an. Weitere Informationen

3. Hinzufügen einer Domain

Wenn Sie eine andere Domain besitzen, können Sie sie Ihrem G Suite-Konto hinzufügen. Wenn Sie einen Domain-Alias hinzufügen, erhalten Sie E-Mail-Adressen für beide Domains. Sie können E-Mails über Ihre primäre Domain und den Domain-Alias senden und empfangen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Weitere Informationen

4. Hinzufügen von Nutzerkonten 

Wenn Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation wächst, können Sie Ihrem G Suite Basic-Konto weitere Nutzer hinzufügen. Jeder Nutzer erhält seine eigene E-Mail-Adresse in Ihrer Domain. Weitere Informationen

5. Schutz durch die Bestätigung in zwei Schritten

Mit der Bestätigung in zwei Schritten können Sie Konten vor unberechtigtem Zugriff schützen. Damit schaffen Sie eine weitere Hürde zwischen Ihrem Unternehmen und Cyberkriminellen, die Nutzernamen und Passwörter stehlen und auf Geschäftsdaten zugreifen wollen. Weitere Informationen

Prüfen Sie, ob Sie ein G Suite Basic-Konto haben

  1. Öffnen Sie Gmail auf dem Computer (nicht auf dem Smartphone oder Tablet).
  2. Melden Sie sich mit Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse an (endet nicht auf @gmail.com).
  3. Klicken Sie rechts oben auf "Einstellungen" Einstellungen und dann Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Diese Domain verwalten.
  5. Achten Sie darauf, welcher Bereich geöffnet wird. Wenn Sie noch kein G Suite Basic-Konto haben, wird Ihr Abo später im Januar 2020 umgestellt.  

Ihr Konto wurde noch nicht aktualisiert.

Geschäftlichen E-Mail-Dienst verwalten

Business email hub

Ihr Konto wurde auf G Suite Basic umgestellt

Google Admin-Konsole

Neue Admin-Konsole

Hilfe und Support 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben